Die Lösung für E-Mobilität: Clean Energy Global entwickelt „ Battery-as-a-Service“

Berlin, 03.09.2019 (PresseBox) – Das Thema Elektromobilität spielt in der Gesellschaft eine immer größere Rolle und gesetzliche Vorgaben zum Umweltschutz bringen Automobilhersteller dazu, neue Wege zu gehen. Für Viele sind Elektrofahrzeuge aber noch nicht attraktiv genug – sei es, weil sie zu teuer sind, nicht genug Reichweite haben oder die Energieversorgung unterwegs nicht gesichert ist. Für die integrierte Lösung dieser Probleme hat das Berliner Start-up Clean Energy Global nun ein innovatives Geschäftsmodell und Batteriesystem entwickelt, von dem alle Seiten profitieren.
Mobile Transformation durch das innovative Geschäftsmodell
Als eine der letzten Branchen hat in der Automobilindustrie nun die Digitalisierung mit voller Stärke eingesetzt. Neben digitalen Produkten (Elektroautos), einer digitalen User Experience (automatisiertes Fahren) und digitalen Prozessen (Industrie 4.0) sieht Clean Energy Global dabei auch die digitale Stromversorgung als unabdingbaren Baustein in dieser Entwicklung an.
Peter Marchl, Mitgründer und CTO von Clean Energy Global, verrät: „Modulare, vernetzte und schnell tauschbare Batteriesysteme, die E-Fahrzeuge in das digitaler werdende Stromnetz integrieren, sind die Lösung.“ Mit dem innovativen Geschäftsmodell Battery-as-a-Service (BaaS) geht Clean Energy Global daher nun ganz neue Wege bei der Nutzung von Stromspeichern. Christoph Stürmer, Mitgründer und CMO erklärt: „Das Prinzip Mieten statt Kaufen wird für den Endnutzer die Speicherkosten um bis zu 50 Prozent senken und Elektroautos so wesentlich attraktiver machen.“
Käufer von E-Autos können die sogenannten Clean Energy Packs jederzeit in der benötigten Kapazität im Fahrzeug installieren und mit Blockchain-Protokoll gesichert bezahlen. Der universelle und modulare Batteriespeicher wird beim Laden intelligent gesteuert, um Netzinstabilitäten und Stromausfälle zu verhindern. Sollte die Ladekapazität der Batterien nicht ausreichen, können diese innerhalb von einer Minute an einer Wechselstation gegen volle Clean Energy Packs getauscht werden und so auch lange Fahrten problemlos möglich machen.
„Die Clean Energy Packs ermöglichen nicht nur Nutzern, ihre Autos an Wechselstationen schnell aufzuladen, sondern bieten auch für Automobilhersteller enorme Vorteile“, erklärt Philipp Rosengarten, Mitgründer und CFO bei Clean Energy Global. „Denn die E-Fahrzeuge können ohne fest installierte Batterie angeboten werden, was den Preis verringert und für Kunden damit attraktiver macht. Gleichzeitig können sich Hersteller auf ihre Kernkompetenzen fokussieren, während wir uns um die Energieversorgung der Fahrzeuge kümmern.“
Clean Energy Global auf der IAA
Das innovative Konzept von Clean Energy Global befindet sich aktuell noch in der Konzeptphase. Sie haben aber die Möglichkeit, mehr darüber auf der IAA in Frankfurt am Main zu erfahren. Das Berliner Start-up nimmt vom 10. bis 15. September 2019 an der Leitmesse der weltweiten Automobilindustrie teil und stellt seine Demonstratoren und Konzepte auf dem Stand C25/ Platz 22 in Halle 5.0 auf dem European High Tech Pavillon vor.
Mehr Informationen unter www.clean-energy-global.com.

Unternehmen: Clean Energy Global GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de