Auf geht’s: Abstimmungsphase des 3. lekker Vereinswettbewerbs gestartet

Berlin, 03.09.2019 (PresseBox) – Der vom Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie gestartete   „lekker Vereinswettbewerb“ geht jetzt in die Qualifikationsphase. Alle gemeinnützigen Sportvereine des Landes Berlin, die sich auf der Wettbewerbsseite www.lekker-vereinswettbewerb.de angemeldet haben, brauchen jetzt so viele Stimmen wie möglich, um in das Finale einzuziehen. Es geht um insgesamt 17.000 Euro mit denen Projekte und die Jugendarbeit der Berliner Vereinen gefördert werden sollen. Unter dem Motto: „Unsere Energie für euren Sport. Jugendarbeit in Berlin: vielfältig und förderungswürdig“, ist der 3. lekker-Vereinswettbewerb Anfang Juli ausgerufen worden.
Auf der Seite lekker-vereinswettbewerb.de  konnten sich seitdem Vereine mit ihrer Jugendarbeit oder ihren Nachwuchsprojekten vorstellen. Bislang sind 75 Vereine angemeldet, darunter die Basketballer des BG2000 Berlin, der 1. FC Wacker Lankwitz, der Tanz-Kiste Berlin e.V. und der Afrika Sport und Kulturverein Afrisko. Weitere Vereine können sich immer noch anmelden. Ab sofort geht der Wettbewerb aber in die heiße Phase: Bis zum 24. September können alle, nicht nur Vereinsmitglieder, für ihren Favoriten abstimmen. Die fünfzehn Vereine mit den meisten Stimmen ziehen ins dreitägige Finale ein, bei dem ebenfalls das Publikum mit seiner Stimmabgabe entscheidet. Am 27. September stehen dann die Gewinner und die Rangfolge der Finalisten fest. Und somit auch, wie viel Fördergelder jeder der fünfzehn Finalisten erhält.

Unternehmen: lekker Energie GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de