Ein Stand – zehn starke Partner: FSK gemeinsam mit seinen Mitgliedern auf der K-Messe

Stuttgart, 02.09.2019 (PresseBox) – Vom 16. bis 23. Oktober zeigt der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) auf der KMesse in Düsseldorf zusammen mit zehn seiner Mitgliedsunternehmen geballte Branchenkompetenz gemeinsam auf einem Stand in Halle 7a, Stände B26-35 und C25.
Die in 3-jährigem Turnus stattfindende K-Messe stellt dieses Jahr als internationale Leitmesse für Kunststoffe und Kautschuk das Branchenhighlight des Jahres dar. Die Düsseldorfer Messe öffnet unter dem Motto „A world of pioneers“ vom 16. bis 23. Oktober ihre Pforten für Experten der Kunststoffindustrie aus aller Welt. Rund eine Viertelmillion internationaler Besucher aus über 150 Ländern werden erwartet. „Als Fachverband der Branche und Mitglied des Messeausschusses der Düsseldorfer Messe ist es für den FSK eine Selbstverständlichkeit auf der weltweiten Leitmesse der Kunststoffindustrie präsent zu sein“, sagt Klaus Junginger, FSK-Geschäftsführer. 2019 wird sich der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. wieder mit zehn seiner Mitglieder gemeinsam auf einem 250 Quadratmeter großen Stand in Halle 7a, B26-35 und C25 präsentieren. Mitausstellende FSK-Mitglieder werden sein: ACMOS CHEMIE, BOSIG, Fenos, FreChem, Keil Anlagenbau, Open Hybrid LabFactory, Performance Chemicals, RAMPF Polymer Solutions, RÜHL PUROMER und sitola | cut technologies. Unter dem Dach des Fachverbandes geben Sie gemeinsam Antworten auf Fragen zu Polyurethan-Systemen und PU-Verarbeitung, PURAnlagenund Schneidetechnologien sowie PUR-Gießanwendungen.
Im Folgenden stellt der Fachverband die mit ihm zusammen ausstellenden FSK-Mitglieder vor: Die ACMOS CHEMIE KG aus Bremen ist seit über 50 Jahren weltweit führend in der Entwicklung und Produktion von Trennmitteln, Spezialbeschichtungen und Reinigungsmitteln für Polyurethane, Composites und andere Kunststoffe. Die Gingener BOSIG GmbH ist sowohl Hersteller wie Konfektionär von Kautschukprodukten, Melaminharz-, Polyurethan- und Polyethylenschäumen und versteht sich als Systempartner für Industrie und Akustik. Die in Freiberg a.N. ansässige Fenos AG entwickelt Formulierungen von Weich-, Integral- und Filterschäumen sowie von Vergussmassen für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete – speziell für Bus-/Schienenfahrzeuge, Automobilanwendungen im Interieur- und Motorraumbereich sowie für Personenschutzteile. Die FreChem GmbH & Co. KG ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Polyurethan-Systemen zum Verkleben, Vergießen und Abdichten. Ihre Produkte kommen in einer Vielzahl von Industrieanwendungen zum Einsatz. Die Keil Anlagenbau GmbH & Co. KG mit Sitz in Hunteburg plant, errichtet und wartet seit über 40 Jahren industrielle Tanklager, Produktions- und Versorgungsanlagen für feste, flüssige, wassergefährdende und sonstige Gefahrenstoffe in der Chemie- und Kunststoffindustrie. Die Forschungsfabrik Open Hybrid LabFactory e.V. – der Leichtbau Campus in Wolfsburg, entwickelt großserientaugliche Fertigungs- und Produktionstechnologien für den funktionalen Hybridleichtbau. Dazu wird die gesamte Wertschöpfungskette für hybride Bauteile abgebildet: konzeptionelle Auslegung, Kohlenstofffaser- und Textilherstellung, hybrider Fertigungsprozess und Recycling. Seit 25 Jahren bietet die Nitroil® Performance Chemicals neben vielfältigen PU Rohstoffen und bekannten PC CAT® Amin- und Metall-Katalysatoren interessante Technologien rund um das Thema PU, u.a. patentierte Re- und Upcyclingverfahren, PU in der Circular Economy, isocyanatfreie Alternativen für Schaum- und CASE- Anwendungen sowie Polyurea RIM, Sprühund Gießmaterialien. Flankiert wird das Angebot des Unternehmens durch den Anlagenbau für 2KHochdruck-Verarbeitungsmaschinen für PU Schäume und Polyureasysteme. Das Grafenberger
Unternehmen – die RAMPF Polymer Solutions GmbH & Co. KG, ist führend in der Entwicklung und Herstellung von reaktiven Kunststoffsystemen auf Basis von Polyurethan, Epoxid und Silikon. Zu ihrem Produktportfolio zählen flüssige sowie thixotrope Dichtungssysteme, Elektrogießharze, Klebsysteme und Schmelzklebstoffe. Die RÜHL PUROMER GmbH gehört zu den führenden unabhängigen Polyurethan-Systemhäusern in Zentraleuropa. Unter dem Slogan „PUre Vielfalt“ entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen zumeist maßgeschneiderte Polyurethan (PUR)-Systeme. RÜHL PUROMER nutzt das breite Portfolio an Material- und Technologiekompetenz als Anbieter von produktorientierten Systemlösungen mit dem Fokus auf das Kundenprodukt. Spezialist im Bereich Schaumstoffschneidemaschinen für weiche und harte Schaumstoffe sowie weitere Isolationsmaterialien ist die sitola GmbH & Co. KG aus Freudenberg. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt weltweit hochwertige Schneidemaschinen, Werkzeuge sowie mechanische und elektrische Ersatzteile in der Schaumstoffindustrie. Zudem bietet sie Maschinenwartungen, -reparaturen und -umrüstungen für bestehende Anlagen an.
Die Messebesucher erwartet somit auf dem FSK-Gemeinschaftsstand ein breites Leistungsspektrum vom Schaumstoff-Verarbeiter über PUR-Systemhäuser bis hin zum Anbieter von Anlagen- und Schneidetechnologien. „Nachdem auf der letzten K-Messe vor drei Jahren der Gemeinschaftsstand mit unseren Mitgliedern erneut so guten Anklang erhielt und dieses Konzept von allen mitausstellenden Mitgliedern sowie Messebesuchern positiv angenommen wurde, war für uns klar, an diesem Konzept auch in 2019 festzuhalten“, erklärt Junginger. Die Vorbereitungen für die „K“ laufen bei allen Beteiligten derzeit auf Hochtouren. Nur noch wenige Monate sind es bis zum Start der internationalen Leitmesse für die Kunststoffindustrie, wenn es heißt: Türen auf für „A world of pioneers“.
Weitere Informationen finden Sie unter Tel.: 0711 / 933 75 10 oder unter www.fsk-vsv.de 

Unternehmen: Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V.


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de