142 neue „Weissianer“ begrüßt

Göppingen, 02.09.2019 (PresseBox) – Beim Bauunternehmen LEONHARD WEISS wurden am Samstag 142 neue Auszubildende im Foyer des Verwaltungsgebäudes in Satteldorf begrüßt. Die jungen Erwachsenen starten in 21 verschiedenen Berufen ihre Ausbildung beziehungsweise ihr Studium beim Familienunternehmen.
Mit dieser hohen Zahl an Auszubildenden wappnet sich das Bauunternehmen für die Zukunft und beugt dem Fachkräftemangel und den Auswirkungen der demografischen Veränderung vor. Deshalb investiert LEONHARD WEISS in eine qualifizierte und individuell gestaltete Ausbildung.
LEONHARD WEISS hält als einer der bedeutendsten Arbeitgeber der Region und als größter Ausbildungsbetrieb der Baubranche in Baden-Württemberg seit Jahren an seiner Ausbildungsoffensive fest. Und so konnte Dieter Straub, Vorsitzender der Geschäftsführung, am 31. August insgesamt 142 neue Auszubildende und Studierende im Foyer des Satteldorfer Verwaltungsgebäudes begrüßen. Gemeinsam mit Geschäftsführer Stefan Schmidt-Weiss gratulierte er den Azubis zu ihrer Entscheidung, ihren beruflichen Werdegang bei LEONHARD WEISS zu beginnen. Über alle drei Ausbildungsjahre hinweg begleitet das Familienunternehmen aktuell mehr als 300 junge Menschen bei ihrem Einstieg ins Berufsleben und bietet dabei weit mehr als im Ausbildungsrahmenplan vorgeschrieben ist, zum Beispiel eine eigene Lehrwerkstatt, zahlreiche Ausbildungsaktivitäten oder spezielle Schulungen der LEONHARD WEISS-Akademie.
Dies bekräftigt auch Geschäftsführer Alexander Weiss: „Bereits seit 2013 zählen wir zu den besten Arbeitgebern der Baubranche und seit vier Jahren auch zu den besten Ausbildungsbetrieben. Auch nach der Ausbildung warten vielfältige Chancen und Perspektiven in der Unternehmensgruppe LEONHARD WEISS auf Sie. Wir begleiten und fördern Sie – nutzen Sie die sich ergebenden Chancen und Möglichkeiten!“
Im Rahmen der Veranstaltung hatten die Berufsanfänger die Gelegenheit, das Unternehmen gemeinsam mit ihren Eltern kennenzulernen. LEONHARD WEISS bildet nicht nur in den klassischen Bauberufen wie Straßenbauer, Gleisbauer oder Beton- und Stahlbetonbauer aus – inzwischen können die jungen Erwachsenen aus insgesamt 21 verschiedenen Berufsbildern im gewerblichen, technischen und kaufmännischen Bereich wählen. Und auch verschiedene duale und kooperative Studienmöglichkeiten bietet das Familienunternehmen an. Damit möchte LEONHARD WEISS gezielt junge Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung gewinnen. Das Angebot der Bauunternehmung wurde deshalb bereits in den Vorjahren regelmäßig um duale und praxisintegrierte Studiengänge erweitert. Mit diesem breiten und flexiblen Ausbildungsangebot begegnet die Unternehmensgruppe LEONHARD WEISS den Anforderungen eines modernen und sich stets weiterentwickelnden Ausbildungs- und Arbeitsmarktes.
An verschiedenen Standorten des Familienunternehmens (Göppingen, Satteldorf, Bad Mergentheim, Günzburg, Metzingen, Stuttgart, Plankstadt, Kirchheim, Köln, Weinstadt) sowie in den Tochterunternehmen SDC – Steinsanierung Denkmalpflege Crailsheim und der LEONHARD WEISS BAU AG (Regensdorf bei Zürich, Schweiz) beginnen die jungen Erwachsenen offiziell am 2. September mit einer 3 bis 5-jährigen Ausbildungs- bzw. Studienzeit. Diese startet mit einer gemeinsamen Einführungswoche. In diesen Tagen erhalten die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ersten Informationen rund um Ausbildung und Studium und lernen den Berufsalltag, die Kollegen und wichtige Ansprechpartner kennen. Durch unterschiedliche Projekte und Gruppenarbeiten erfahren alle, wie stark und erfolgreich man sein kann, wenn man als Team arbeitet. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor in dem werteorientierten Familienunternehmen.

Unternehmen: LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de