Bidirektionale Replikation: Z Mainframe Modernisierung ist ein modularer Prozess

Haar bei München, 31.08.2019 (PresseBox) – IBM Z Mainframe Systeme haben in vielen Großunternehmen und öffentlichen Einrichtungen eine lange Tradition. Mainframes haben sich über Jahrzehnte als performante, stabile und sichere Plattform für die Verarbeitung von sehr großen Datenmengen bewährt. Sie gelten als besonders ausfallsicher und leistungsfähig und sind immer noch die tragende Säule der IT bei vielen Institutionen in den Bereichen Finanzdienstleistung, Manufacturing und in der öffentlichen Verwaltung. Fatalerweise sinkt die Zahl der aktiven Mainframe Experten ständig, Nachwuchs ist schwer zu finden. Dies erhöht für viele Unternehmen den Druck zu Erneuerung.
Zudem leben wir in einer Zeit voller Innovationen. Auch das bedeutet Veränderung. Für erfolgreiche Unternehmen ist es wichtig, auf diesen Wandel schnell zu reagieren. Der Mainframe war viele Jahre eine Plattform mit Exklusivitätsstatus. Diese Situation hat sich gewandelt. Heute ist die Koexistenz und Vielfalt der Systeme Realität. Die Integration von Daten und Anwendungen in heterogenen Systemumgebungen ist deshalb eine große Herausforderung für viele IT-Abteilungen. Die Lösung dieser Aufgabenstellung ist strategisch. Sie entscheidet über die Marktführerschaft und damit über den Erfolg eines Unternehmens.
Somit ist die erfolgreiche Integration der Systeme Triebkraft für die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens. BOS hat sich zum Ziel gesetzt, diese Innovationsprozesse im Umfeld von Z Mainframe durch ihre plattformübergreifende Integrationstechnologie tcVISION zu unterstützen. tcVISION ist der ideale Baustein im Rahmen eines modularen Modernisierungsprozesses. Sie schlägt Brücken zwischen Vergangenheit und Zukunft – zwischen Mainframe, Linux, Unix, Windows, Cloud- und Big Data Plattformen – zwischen relationalen und nicht relationalen Datenhaltungssystemen. BOS bietet somit die Technologie, die für Unternehmen Freiräume für Innovationen und Modernisierung schafft.
Die tcVISION Lösung ist darauf ausgerichtet, das immer knapper und kostspieliger werdende Mainframe Knowhow zu kompensieren. Die tcVISION Lösung ist so konzipiert, dass Datenaustauschprozesse und Datenverteilung auch ohne Mainframe Skills machbar ist. Mit tcVISION ist es einfach, Mainframedaten aus Db2, IMS/DB, VSAM sowie Adabas, Datacom/DB und IDMS/DB in Echtzeit in Linux, Unix, Windows oder Cloud gelagerte Datenbanken zu replizieren. Alle Datentransformationen werden automatisch von tcVISION durchgeführt, da es umfangreiche datenbankspezifische Transformationslogik beinhaltet. Zudem unterstützt tcVISION die Verarbeitung unterschiedlicher Zeichensätze, den Wechsel von Datenmodellen und die internationale Ausrichtung über Zeitzonengrenzen hinweg. tcVISION ist der Wegbereiter für Innovationen im Umfeld von Z Mainframes.

Unternehmen: B.O.S. Software Service und Vertrieb GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de