Regionales Recruiting 4.0

München, 30.08.2019 (PresseBox) – Das führende Netzwerk regionaler Stellenmärkte Regio-Jobanzeiger.de bietet seinen Kunden innovative Tools und Services für regionales Recruiting 4.0:
1. Aktive Übergabe aller Stellenzeigen an Google for Jobs – qualitativ auf höchstem Niveau und ohne Zusatzkosten
2. Neues Tool Recruiting-Boost – regional passiv Suchende ansprechen
Stellenanzeigen optimal für Google for Jobs aufbereitet
Als Netzwerkpartner von Google for Jobs werden bei Regio-Jobanzeiger.de alle Stellenanzeigen aktiv über eine eigens dafür eingerichtete Schnittstelle an den Google-Service übergeben. Dabei wird durch einen gut strukturierten und formatierten Fließtext auf einen hohe Leserfreundlichkeit geachtet. Damit wird die Sichtbarkeit aller Anzeigen erhöht – und Unternehmen sparen sich Zeit und Arbeit. Zu dem kostenfreien Service für alle Kunden gehört auch, dass die Stelle deaktiviert wird, sobald sie besetzt ist.
Wechselwillige Kandidaten aktiv ansprechen
Der Recruiting-Boost füllt die Lücke zwischen klassischen Stellenanzeigen und Headhuntern. Wenn Stellenanzeigen zu wenig Bewerbungen generieren, ermöglicht es der Recruiting-Boost Unternehmen, ihre Vakanzen preislich attraktiv und zielgenau an weitere Millionenpassiv suchende Arbeitnehmer auszuspielen. Die Banner und Anzeigen sind dabei im Corporate Design des jeweiligen Unternehmens gestaltet – das schafft zusätzlich einen mächtigen Branding-Effekt, von dem Unternehmen zusätzlich profitieren.
Technisch ausgereiftes Online-Marketing
Dem Regio-Jobanzeiger zugrunde liegt eine ausgereifte ROM-Technologie (Regionales Online-Marketing). Sie garantiert eine große Reichweite der Stellenanzeigen: Sie werden über tausende mobile Apps, das eigene Social Media-Netzwerk sowie über rund 130 Partnerportale an potenzielle Bewerber regional passend vermarktet -zusätzlich auch in für Pendler realistischen Nachbar-Stellenmärkten.

Unternehmen: Regio-Jobanzeiger GmbH & Co. KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de