Hackern 2 Schritte voraus mit dem Software Vulnerability Manager

Sauerlach, 29.08.2019 (PresseBox) – Täglich neue Sicherheitslücken setzen Unternehmen schwer unter Druck. In diesem Webinar zeigt Markus Raff, Flexera, wie Unternehmen Sicherheitslücken schneller und effizienter erkennen und beheben können. Er setzt dazu den Software Vulnerability Manager (SVM) von Flexera mit dem Threat Intelligence Modul und dem Vendor Patch Modul ein. Das kostenfreie Webinar findet am Dienstag, 1. Oktober2019, von 10 bis 11 Uhr statt.
In einer Welt, in der es jährlich über 18.000 neue Sicherheitslücken gibt, setzen Partner und Kunden zunehmend auf IT-Sicherheit. Eine sichere IT-Infrastruktur bildet die Basis für Vertrauen und erfolgreiche Geschäftsbeziehungen. Deshalb ist es für Unternehmen ein ganz entscheidender Punkt, in die Entwicklung ihrer Vulnerability Management-Prozesse und die Implementierung von Technologien zur Unterstützung dieser Prozesse zu investieren.
Sicherheitslücken erkennen, bewerten und überbrücken
In diesem Webinar geht es darum, wie der Software Vulnerability Manager wichtige Lücken in herkömmlichen Tools für das Schwachstellenmanagement schließt sowie die Bewertung und Behebung von Schwachstellen in Software und Systemen, die auf Clients und Servern ausgeführt werden. Er schließt die Lücke zwischen IT-Sicherheit und IT-Betrieb, um ein vollständiges Lifecycle-Management von Schwachstellen im gesamten Unternehmen zu ermöglichen. Denn genau diese Lücken setzen Unternehmen dem Risiko von Sicherheitsverletzungen aus, die zum Verlust vertraulicher Daten und zur Kontrolle interner Systeme durch Hacker führen können. Das Schließen dieser Lücken ist von entscheidender Bedeutung, um das Sicherheitsrisiko zu verringern.
Der Software Vulnerability Manager (SVM) liefert wertvolle Informationen und bietet so eine Lösung, um die Herausforderungen in der IT-Sicherheit zu meistern. Er erleichtert mit zwei neuen Modulen das Identifizieren und Schließen der Softwareschwachstellen.
Das neue Threat Intelligence Modul liefert neben umfassenden Einblicken in die Sicherheit auch aussagekräftige Informationen darüber, ob Schwachstellen tatsächlich durch Exploits ausgenutzt werden können. So wird die Priorisierung optimiert.
Softwareseitige Sicherheitslücken müssen geschlossen und gegebenenfalls mit einem Patch beseitigt werden. Mit dem neuen Vendor Patch Modul stellt Flexera über 1.000 Out-of-the-Box-Patches bereit, mit der Sicherheitslücken schneller und effizienter erkannt und behoben werden können. Die Patchbereitstellung lässt sich automatisieren.
Folgende Inhalte erwarten die Teilnehmer
Effektive Erkennung und Priorisierung von Patches
Effizienzsteigerung durch automatisierte Patchbereitstellung
Minimierung des Sicherheitsrisikos im gesamten Unternehmen
Die Teilnahme an dem Webinar ist kostenlos. Organisiert und moderiert wird es von der Redaktion it-daily.net in Kooperation mit Flexera Software.
Interessenten können sich hier anmelden:
https://register.gotowebinar.com/register/5549345537279800834
Der Sprecher
Markus Raff ist seit 2018 als Senior Solutions Engineer bei Flexera im Bereich Software Vulnerability Management tätig. Ab 2000 war er als Berater an zahlreichen Systemmanagementprojekten beteiligt. Außerdem war er in den Bereich ITSM-Prozessoptimierung und in die Erkennung und Behebung von Softwareschwachstellen eingebunden.
Ansprechpartner und Moderator des Webinars:
Ulrich Parthier
it Verlag GmbH, Rudolf-Diesel-Ring 21, 82054 Sauerlach
Telefon: +49-8104-649414, E-Mail: u.parthier@it-verlag.de

Unternehmen: IT Verlag für Informationstechnik GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de