Print on Demand, Print Fulfillment, Dropshipping oder …?

Donauwörth, 27.08.2019 (PresseBox) – Print on Demand ermöglicht personalisierten Digitaldruck ab Auflage 1, ohne die Notwendigkeit eigene Vorräte und Produkte vorhalten zu müssen. Beim Print Fulfillment übernimmt der Druckdienstleister zusätzlich leidige, nachgelagerte Tätigkeiten wie Verpackung, Kommissionierung und Versand. Eine interessante Option im E-Commerce ist immer auch das Dropshipping, weil es ganz ohne eigene Produkte auskommt!
Im Blog von Schätzl print emotion finden Sie einen aktuellen Artikel zu diesen spannenden Themen. Wir beleuchten die Vor- und Nachteile sowie Einsatzgebiete der verschiedenen Methoden. Und Sie erfahren, warum es so wichtig ist, sich auf seine Stärken zu konzentrieren.
Jeder sollte das tun was er am besten kann.
Wir können Digitaldruck am besten, am liebsten personalisiert ab Auflage 1 und hochwertig druckveredelt. Und wir übernehmen auch gerne nachgelagerte und eher unbeliebte Tätigkeiten wie Verpackung, Kommissionierung und Versand. Es ist also überhaupt nicht notwendig, dass ihr als schnell wachsendes Start-up, aufstrebender Online-Shop, kreativer Design-Künstler oder etablierter Mittelständler große Vorräte vorhaltet, selbst druckt und veredelt oder gar kommissioniert und versendet. Das alles übernehmen erfahrene Digitaldruckspezialisten wie wir nämlich wirklich gerne.
Sie wünschen sich Beratung zu Print on Demand oder Print Fulfillment?
Als familiengeführter Print Service Provider setzen wir voll auf Automatisierung und Individualisierung. Dank eines entsprechenden Maschinenparks aus Druckmaschinen, Veredelungsmaschinen und Buchstraßen können wir alle erdenklichen Projekte souverän umsetzen.
Kommen Sie gerne auf uns zu!

Unternehmen: Schätzl Druck & Medien GmbH & Co. KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de