Neue schnelle Pyrometer zur berührungslosen Temperaturmessung im mittleren Infrarot-Spektralbereich

Dresden, 26.08.2019 (PresseBox) – Der mittlere Infrarot-Spektralbereich (MWIR, Wellenlängen zwischen 3 µm und 5 µm) ist für Anwendungen in der industriellen berührungslosen Temperaturmesstechnik von großem Interesse. Beispiele sind schmalbandige Pyrometer um 5 µm Wellenlänge für Temperaturmessungen an Gläsern, um 4,5 µm (CO2-Messungen), um 3,9 µm (Messungen durch Flammen) und um 3,4 µm (Messungen an dünnen Kunststofffolien). Bisher wurden für diese Pyrometer unter anderem Thermopile-Infrarotsensoren eingesetzt, die wegen ihrer thermischen Zeitkonstanten nur relativ langsame Pyrometer (Einstellzeiten von 10 ms bis 100 ms) ermöglichten.
DIAS Infrared erweitert jetzt schrittweise sein Sortiment an PYROSPOT-Pyrometern, die im mittleren Infrarot-Spektralbereich schneller und empfindlicher sind. Das ist durch den Einsatz neuer MWIR-Sensoren möglich. Als erste Geräte kommen die Pyrometer PYROSPOT DA 44G für Glas-Temperaturmessungen (um 5 µm, Messtemperaturen von 50 °C bis 2500 °C) und DA 44F für Messungen durch Flammen (um 3,9 µm, 100 °C bis 2500 °C) auf den Markt. Die Einstellzeiten (t95) liegen bei nur 5 ms.
Für besonders schnelle Temperaturmessungen an Gläsern wird hier weiterhin das neue Pyrometer DA 10G (um 5 µm, 75 °C bis 2500 °C) mit einer Einstellzeit (t95) von nur noch 1 ms gezeigt.

Unternehmen: DIAS Infrared GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de