Lebensmittelgroßmarkt setzt auf Digital Signage

Ebbs, 26.08.2019 (PresseBox) – Ein moderner Vorzeigestandort in St. Pölten, der mit Digitalisierung einen neuen Weg einschlägt. In zehn Metern Höhe, an der Spitze der Hochregale, thronen 16 Bildschirme. 75 Zoll. Eine Informations- und Werbeplattform in einem. „Normalerweise haben wir Plakate in statischen Kopfgondeln mit Wechselrahmen im Einsatz. Durch die schwere Erreichbarkeit werden diese nur alle ein bis zwei Jahre ausgetauscht. Auf der Suche nach Alternativen sind wir auf die Displayinstallationen von Peakmedia gestoßen“, so Markus Baier, Senior Department Manager bei Metro Österreich. „Der Installationsort in zehn Metern Höhe war eine Herausforderung“, erklärt Samuel Geisler, Geschäftsführer von Peakmedia, „aber gleichzeitig ist die Display-Lösung für diesen Ort ideal. Ein Knopfdruck in der Metro Zentrale genügt und die Inhalte der Displays können geändert werden, wobei natürlich jeder Bildschirm individuell steuerbar ist.“ Auf Aktionen kann so termingenau hingewiesen werden, wodurch eine gänzlich neue Aktualität Einzug gehalten hat.
„Das Unangenehmste am Einkaufen ist die Wartezeit an der Kassa“, erläutert Markus Baier das Ergebnis interner Untersuchungen. Bereits vor Jahren installierte man bei Metro deshalb Bildschirme im Kassenbereich zur psychologischen Verkürzung der Wartezeit. Mit den LEDs an den Hochregalen wurden deshalb auch die Displays an den Kassen auf das digitale System von Peakmedia umgestellt. Baier erwähnt: „Eines zeigt sich bereits jetzt, alle internationalen Marketing- und Kommunikationsverantwortlichen von Metro, die uns bisher besucht haben, waren von den Displays und dem System dahinter begeistert.“

Unternehmen: Peakmedia GmbH & Co.KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de