White Gold Corp. identifiziert mehrere neue Vorrang-Goldziele auf JP Ross & White Gold Vorkommen durch detailliertes Bodenerkundungsprogramm

Herisau, 22.08.2019 (PresseBox) – White Gold Corp. (TSX.V: WGO, OTC – Nasdaq Intl: WHGOF, FRA: 29W) (das „Unternehmen“ – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299173 ) freut sich, die Ergebnisse seines Bodenprobennahmeprogramms 2019 auf seinen Grundstücken White Gold & JP Ross bekannt zu geben, die mehrere neue Goldziele mit hoher Priorität identifiziert haben. Ziel des Programms war es, detaillierte Bodenproben auf Gebieten zu vervollständigen, in denen vorläufige Bodenproben vielversprechende Ergebnisse erbracht hatten, um Bohrziele durch eine bessere Definition der Geometrie mineralisierter Strukturen zu identifizieren. Die Ergebnisse auf den JP Ross-Zielen umfassen bis zu 2.964 ppb Au bei Frenzy, 2.905 ppb Au bei Sabotage, 2.279 ppb Au bei Rebecca, mit White Gold-Zielen einschließlich Proben bis zu 1.590 ppb Au bei Minneapolis, 1.585 ppb Au bei Ulli’s und 1.162 ppb Au bei McKinnon, unter vielen anderen. Diese Bodenproben werden als an Ort und Stelle und repräsentativ für das darunterliegende Grundgestein aufgrund der  nicht gegletscherten Beschaffenheit des Gebietes interpretiert, was auf hochrangige Ziele für anstehende Folgeaktivitäten wie Sondierungen, Grabenarbeiten und RAB/RC-Bohrungen hinweist. Diese Bodenproben sind Teil des voll finanzierten 13 Mio. $ Explorationsprogramms des Unternehmens, das von den Partnern Agnico Eagle Mines Limited (TSX: AEM, NYSE: AEM) und Kinross Gold Corp (TSX: K, NYSE: KGC) unterstützt wird: die Diamantbohrungen auf dem Vertigo-Ziel (JP Ross-Liegenschaft), Golden Saddle & Arc-Lagerstätten (White Gold-Liegenschaft) sowie Bodenprobenahmen, Prospektionen, GT-Probenahmen, Grabenstichproben und RAB/RC-Bohrungen auf mehreren Liegenschaften im weitläufigen Grundstückspaket des Unternehmens im produktiven White Goldbezirk in Yukon, Kanada, umfasst.
Weitere Informationen finden Sie im Anhang

Unternehmen: Swiss Resource Capital AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de