Deutsche Telekom und Magenta sind die besten Breitbandanbieter in Deutschland respektive Österreich – In einzelnen Bundesländern liegen zum Teil regionale Anbieter vorne

Haar bei München, 20.08.2019 (PresseBox) – .
Download- und Uploadraten bei Deutscher Telekom deutschlandweit insgesamt vorne
Stadt-Land-Vergleich: Ländlicher Raum hält überraschend gut mit
In Österreich liegt Magenta mit schnellen Datenraten vorn
Beim großen Crowdsourcing-Test des Breitband-Internets von PC Magazin und PCgo in Deutschland und Österreich in Kooperation mit P3 communications gewinnt in Deutschland die Deutsche Telekom knapp vor Telefónica (O2) und Vodafone auf Rang drei.
Besonders überraschend dürfte sein, dass sich die am besten bewerteten Breitbandanbieter von Bundesland zu Bundesland stark unterscheiden. Zudem variieren in sechs Bundesländern die jeweils besten Festnetzanbieter in der Stadt und auf dem Land. So bietet beispielsweise Telefónica (O2) in bayrischen Städten mit 929 Punkten ein überdurchschnittliches leistungsstarkes Netz. Ländliche Regionen in Bayern würden hingegen mit Vodafone (826 Punkte) das beste verfügbare Festnetz erhalten. Am schnellsten funktioniert das Festnetz durchschnittlich in Städten in Hessen mit Unitymedia (949 Punkte) und im städtischen Berlin mit Tele Columbus (PŸUR) mit 948 Punkten.
Die Messungen konzentrierten sich dabei auf die Datenraten in Download- und Upload-Richtung und die Laufzeiten der IP-Datenpakete. Im Fokus der P3-Tester stand zudem die Frage, wie stark die Erfahrung der Nutzer („user experience“) in ländlichen Räumen der verfügbaren Internet-Performance in den Ballungszentren hinterherhinkt. Neben den technischen Gegebenheiten auf Anbieter- und Anwenderseite flossen auch die von Kunden gewählten tarifbedingten Geschwindigkeitslimits ein. Hakan Ekmen, CEO der P3 Telekommunikationssparte, sagt: „Unser Crowdsourcing-Verfahren bietet die Möglichkeit, die Erfahrungen der Nutzer unterschiedlichster Geräte und Konfigurationen zu spiegeln. Dabei spielt beispielsweise die Versorgung in der Fläche eine größere Rolle als die Spitzendatenraten an ausgewählten Standorten.“ Netzbetreiber, die in einer Region im Schnitt höhere Datenraten und kürzere Laufzeiten erreichen, unterhalten ein leistungsfähigeres Netz und/oder bieten offensichtlich Tarife mit guter Performance zu vergleichsweise attraktiven Gebühren. Die Testergebnisse dienen somit als Orientierungshilfe bei der Wahl eines geeigneten Internetanbieters.
Test-Premiere in Österreich: Top-Download Datenraten katapultiert Magenta an die Spitze.
Zum ersten Mal haben die Experten von PC Magazin/PCgo und P3 auch die Festnetze in Österreich getestet. Den Gesamtsieg im Österreich-weiten Festnetztest fuhr hier Magenta mit 871 von 1000 möglichen Punkten ein. Insbesondere bei den Download-Datenraten erreichte Magenta die meisten Punkte. Auf Rang zwei im landesweiten Vergleich landete die A1 Telekom Austria (811 Punkte), gefolgt von Hutchison Drei Austria mit 758 Punkten. A1 büßte vor allem bei den Downloadgeschwindigkeiten in den Städten wertvolle Punkte gegenüber Magenta ein. Ein erster Blick auf die österreichischen Bundesländer zeigt: Kabelplus stellt im städtischen Wien mit 983 Punkten ein sehr leistungsstarkes Netz zur Verfügung, das am theoretischen Optimum von 1.000 Punkten kratzt. Auch in Niederösterreich erzielt Kabelplus 970 Punkte in städtischen Gebieten. Die ländliche Bevölkerung von Niederösterreich kann auf ein mit 926 Punkten bewertetes Netz zurückgreifen.
Joachim Bley, Autor beim PC Magazin: „Unterm Strich machen die Netzbetreiber in beiden Ländern einen respektablen Job – allen voran unsere bundesweiten Testsieger Deutsche Telekom und Magenta sowie die regionalen Gewinner in den jeweiligen Bundesländern.“
Alle Ergebnisse des Breitband-Tests sind ab dem 20. August online auf den Seiten des PC Magazins kostenfrei abrufbar und erscheinen zusätzlich in den Ausgaben Nr. 10 des PC Magazins und von PCgo am 06.09.2019. 
Über die Test-Studie
Der Testpartner P3 setzt in seinen Mobilfunktests sowohl auf klassische Messverfahren, beispielsweise auf Walktests und Testfahrten mit Messfahrzeugen, als auch auf die in dem hier beschriebenen Festnetztest gewählte Crowdsourcing-Methode. Mit dieser vergleichsweise jungen Methode lässt sich eine ungleich höhere Anzahl regional über das ganze Land verteilter Internetzugänge über einen beliebigen Zeitraum untersuchen und damit für seine Auswertungen eine ungemein breite Datenbasis gewinnen. Im Fokus steht dabei, welche Internet-Performance der Anwender zuhause mit seinem Tarif und seiner Hardware erhält. Dazu erfasst P3 Parameter wie die Datenraten und Laufzeiten während der Nutzung typischer Smartphone-Anwendungen im Hintergrund über integrierte Messfunktionen. Einmal pro Tag werden die Ergebnisse in Form einiger Bytes anonymisiert an P3-Server übermittelt. Insgesamt wurden für diesen Test 203 Millionen Einzelmessungen an über 363.000 Anschlüssen ausgewertet. Der Testzeitraum betrug 24 Wochen. Bei der Unterteilung zwischen Stadt und Land orientiert sich P3 an den offiziellen Kriterien der EU.
Über das PC Magazin
Das PC Magazin bietet Technik auf hohem Niveau. Hardware-Kompetenz und up-to-date-Reports zeichnen das Magazin aus, das zu den erfolgreichsten IT-Magazinen in Deutschlands zählt.  Seit 30 Jahren schaut das Magazin hinter die Kulissen und testet im verlagseigenen Testlab. PC Magazin ist das Fachmagazin für IT-Enthusiasten und Entscheider im SMB-Bereich. Es erscheint in der WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH, dem größten Technikverlag in Deutschland und Teil der WEKA Firmengruppe, die aus 20 Medienunternehmen in fünf europäischen Ländern besteht. Mit Special-Interest-Titeln wie AUDIO, COLORFOTO, connect, PCgo, stereoplay und video bietet die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH ein redaktionell hochwertiges Spektrum rund um Telekommunikation & Mobil, IT, Internet & B2B, Unterhaltungselektronik, HiFi & Heimvernetzung sowie Fotografie.
Über P3
P3 (www.p3-group.com) ist ein führender, international tätiger Anbieter von Beratungs-, Ingenieur- und Testing-Dienstleistungen. Mehr als 4.000 P3 Mitarbeiter weltweit arbeiten daran, neue innovative Lösungen für die komplexen technischen Herausforderungen der heutigen Zeit zu entwickeln und zu implementieren. Das Unternehmen erwirtschaftet Umsatzerlöse von mehr als 350 Millionen Euro. P3 bietet seinen Kunden aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Automobil, Energie und Telekommunikation ein breites Portfolio an Dienstleistungen und proprietären Anwendungen – so unterstützt P3 den Erfolg aller Kunden von der Innovation bis zur Implementation. Im Telekommunikationsbereich bietet P3 unter anderem unabhängige Technik- und Management-Beratung – u.a. Netzwerk-Planung, End-to-End-Optimierung, unabhängige Netzqualitätsmessungen (QoE und QoS), internationale Benchmarktests, Sicherheitsaudits sowie das Testen von Endgeräten und Endgeräteabnahmen. P3 zählt Mobilfunkbetreiber, Netzwerkanbieter, Endgerätehersteller und staatliche Organisationen wie Regulierungsbehörden weltweit zu seinen Kunden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.p3-group.com.

Unternehmen: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de