Technostress-Report

Berlin, 15.08.2019 (PresseBox) – Was ist eigentlich Technostress und wie entsteht er? Kann er gemessen werden und ist Vorbeugung möglich? Wissenschaftliche Ergebnisse fehlten bislang. Das Forschungsprojekt „Prävention für sicheres und gesundes Arbeiten mit digitalen Technologien (PräDiTec)“ geht den Fragen auf den Grund.
Die wichtigsten Kernergebnisse des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekts PräDiTec werden vorgestellt.
Wann:                 4. September 2019, 16 Uhr
Wo:                     Frankfurt/Main, OutOfOffice, Geleitsstrasse 14, 60599 Frankfurt am Main, sowie                                       im Livestream
Programm:
Moderation:       Dr. Michael Drees (ias Aktiengesellschaft)
Grußwort:          Dr. Alexandra Schröder-Wrusch (ias Stiftung)
Podium:
Prof. Dr. Henner Gimpel (Fraunhofer Institut, Leiter PräDiTec)
Dr. Michael Drees (ias Aktiengesellschaft)
Dr. Patrick Bacherle (ias Aktiengesellschaft)
Dr. Guido Fuhrmann (Deutsche Bank AG)
Dr. Patricia Tegtmeier (baua)
Der Livestream wird für jeden Interessenten über die Plattform YouTube zugänglich sein. Den Link erhalten Sie nach Anmeldung per Email. Eine Teilnahme vor Ort ist aufgrund der limitierten Plätze nur auf Anfrage möglich. Ihre Anmeldung zum Stream bzw. Ihr Teilnahmeinteresse richten Sie gern an Melanie Teichmann praeditec@ias-gruppe.de
Zur Technostress-Report-Studie
Das Projekt wird im Rahmen der Initiative „Gesund – ein Leben lang“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Federführend ist die Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik (FIT). Die ias-Gruppe ist einer der aktiven Projektpartner.
Projektleitung: Prof. Dr. Henner Gimpel, Fraunhofer Projektgruppe, Universität Bayreuth.
www.gesund­digital­arbeiten.de
 

Unternehmen: ias Aktiengesellschaft


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de