DVS setzt auf Arbeitsschutz-Know-how der KEMPER GmbH

Vreden, 14.08.2019 (PresseBox) – Der Deutsche Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS) vertraut in Zukunft verstärkt auf das Arbeitsschutz-Know-how der KEMPER GmbH. Ab Januar 2020 wird Björn Kemper, Vorsitzender der Geschäftsführung der KEMPER GmbH, neues Mitglied im Präsidium des DVS. Kürzlich wurde er als Vertreter der Industrie in das Gremium gewählt. Die Amtszeit läuft über vier Jahre bis Ende 2023. Kemper will dabei die Modernisierung des Verbandes vorantreiben, um diesen besser auf die zukünftigen Herausforderungen auszurichten. Darüber hinaus möchte er die Relevanz von Arbeitsschutzthemen stärken: „Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sind saubere Produktionsumgebungen in Zukunft ein entscheidender Faktor für den Erfolg unserer Branche.“ Als Präsidiumsmitglied wolle Kemper die DVS-Mitgliedsunternehmen beim Mitarbeiterschutz unterstützen.
Derweil ist Manfred Könning, Technischer Direktor der KEMPER GmbH, zum stellvertretenden Obmann des DVS-Fachausschusses FA Q6 „Arbeitssicherheit und Umweltschutz“ berufen worden. Ab November tritt der Experte für Luftreinhaltung die Nachfolge von Jürgen Gleim von 3M an. Gemeinsam mit den anderen Ausschuss-Mitgliedern begleitet Könning aktuelle Entwicklungen und Aktivitäten für Arbeitssicherheit wie zum Beispiel Richtlinien, Normung sowie technische Regelwerke.

Unternehmen: KEMPER GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de