PowerFolder: Hotfixes für die Versionen 14 SP6 und 11 SP8 veröffentlicht

Düsseldorf, 13.08.2019 (PresseBox) – Das Entwicklerteam von PowerFolder hat im Rahmen des jetzt erfolgreich beendeten 15. Sprints einige Hotfixes sowohl für die Server-Version 14 SP6, aber auch für die 11 SP8  veröffentlicht, um die Performance der bewährten Content Collaboration Platform (CCP) weiter zu verbessern und zu optimieren.
Im 15. Sprint – wie ein Arbeitsabschnitt zur  Implementierung neuer Produktfunktionalitäten ja bekannterweise genannt wird – wurde für die aktuelle Server-Version 14 SP6 (jetzt: 14.6.1) unter anderem ein Problem mit der Replikation von Unterordnern behoben. Auch passwortgeschützte Links und die Account-API funktionieren wieder korrekt. Außerdem wurde auch die Performance im Clusterbetrieb weiter verbessert.
Und auch die Version 11 SP8 hat noch einmal einen Hotfix erhalten. Der behebt ein Problem mit Einladungen in Verbindung mit Clients der Version 14. Aktuell ist damit jetzt die Version 11.8.5.
Bei dieser Gelegenheit sei aber erneut daran erinnert, dass der Support der Version 11 – durch den großen Versionssprung Ende 2018 der direkte Vorgänger der Version 14 – im September 2019 definitiv eingestellt werden wird. Ab dem 01.09.2019 werden dann lediglich nur noch Sicherheitsfixes, aber keine Updates zu PowerFolder 11 mehr erscheinen. Ein Upgrade auf die Version 14, die bereits seit einem Dreivierteljahr im Einsatz ist. wird daher dringend angeraten. Der Entschluss zum Umstieg dürfte aber ohnehin nicht schwer fallen, bietet PowerFolder 14 doch einiges an Mehrwert, wie etwa die komplette Neuentwicklung und Neugestaltung der Nutzeroberfläche namens „Picasso“, die mit einer Menge neuer Features und Verbesserungen die User-Experience auf ein neues Level bringt, die integrierte D2D Connect-Lösung zur sicheren Synchronisation von Daten zwischen mobilen Endgeräten auch bei schwacher Internetverbindung oder die vollständige Integration von PowerFolder in das Betriebssystem.

Unternehmen: dal33t GmbH / PowerFolder


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de