thyssenkrupp macht Spaniens meistfrequentierte Flughäfen noch effizienter und komfortabler – rechtzeitig zur sommerlichen Feriensaison

Essen, 12.08.2019 (PresseBox) –
Touristen mit dem Ziel Spanien erwartet eine neue Dimension des Komforts an den wichtigsten Flughäfen in Palma de Mallorca, Barcelona und Madrid – dank neuer, technisch besonders anspruchsvoller Fluggastbrücken und Laufbänder von thyssenkrupp Elevator
Mit insgesamt 58 Millionen Passagieren im vergangenen Jahr gehört der Adolfo Suárez Madrid-Barajas zu den am stärksten genutzten Flughäfen – seit Dezember 2018 wird er mit 42 neuen Fluggastbrücken ausgerüstet und zeigt sich damit bestens auf die Urlaubssaison vorbereitet
Der entsprechende Vertrag beinhaltet zudem die Wartung von 134 Fluggastbrücken sowie die Generalüberholung von weiteren zehn – alles im Dienst der Reisenden
Rechtzeitig zur Haupturlaubszeit hat thyssenkrupp Elevator einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass Spanien beliebteste Ferienziele den anreisenden Besuchern noch mehr Komfort schon am Flughafen bieten können: Der Anbieter von Lösungen für urbane Mobilität stattet die drei maßgeblichen Airports – Adolfo Suárez Madrid-Barajas Airport, Palma de Mallorca Airport sowie Josep Tarradellas Barcelona-El Prat – mit neuen Fluggastbrücken und Laufbändern aus. Das Unternehmen ist zudem für deren Wartung verantwortlich.
Bereits im vergangenen Jahr verzeichnete der Madrid-Barajas Flughafen ein Rekordaufkommen von 58 Millionen Passagieren. Er ist das wichtigste Drehkreuz für alle anderen Ziele in Spanien wie auch weltweit. thyssenkrupp Elevator unterstützt das Wachstum und installiert im Rahmen eines entsprechenden Vertrags 42 neue Fluggastbrücken, die – ebenso wie die bereits bestehenden 122 Brücken – auch vom Unternehmen gewartet werden. Überdies wird thyssenkrupp zehn weitere Brücken um- und aufrüsten.
Die ganz neue, noch komfortablere Art des Ankommens beschränkt sich nicht allein auf Madrid. Während in allen Teilen Europas die Koffer für den Spanienurlaub gepackt werden, hat thyssenkrupp Elevator zusätzliche Verträge zur Installation von 38 Laufbändern mit einer Länge von bis zu 85 Metern auf dem Flughafen von Palma de Mallorca sowie 34 „gläsernen“ Fluggastbrücken am Josep Tarradellas Barcelona-El Prat abgeschlossen. Letztere ergänzen die existierenden 43 Brücken aus dem Jahr 2008. Die entsprechenden Arbeiten begannen im Juni 2019.
„Jetzt im Sommer ist es schon etwas Besonderes, die wichtigsten Tourismus-Knotenpunkte mit unseren Lösungen auszustatten – es ist Ehre und Verpflichtung zugleich. Die Betreiber der Flughäfen vertrauen auf unsere Technik, unser Know-how und vor allem auf unsere erstklassigen Wartungsservices. Gerade an so prestigeträchtigen Orten wie dem Adolfo Suárez Madrid-Barajas spielen Effizienz und Zuverlässigkeit eine absolut entscheidende Rolle. Genau für diese Werte stehen wir – in Madrid und auch überall sonst“, erklärt Peter Walker, CEO von thyssenkrupp Elevator.
Auch auf Mallorca wurden im letzten Jahr Rekordzahlen verzeichnet. Mehr als 29 Million Passagiere starteten und landeten hier – umso mehr geht es darum, diesen Gästen einen maximal komfortablen Transfer innerhalb des Flughafens und beim Besteigen der Flugzeuge zu bieten.
Die Wartung in Madrid
Mit seiner enormen Kapazität gehört der Adolfo Suarez Madrid-Barajas zu den wichtigsten Mobilitätsfaktoren weit über den Raum Madrid hinaus. Das wirkt sich auch auf die Anforderungen bei der Wartung aus: Sie muss einen jederzeit reibungslosen Betrieb garantieren.  Deshalb werden die neuen Installationen von einem Team hochqualifizierter Experten von thyssenkrupp vor Ort betreut – für die Kunden so gut wie eine Mobilitätsgarantie. 
Der Adolfo Suárez Madrid-Barajas wurde 1928 gebaut und hat heute insgesamt fünf Terminals. Das Terminal Nr. 4 wurde 2006 eröffnet und 2018 als weltweit sechstbestes seiner Art mit dem Skytrax Award ausgezeichnet.

Unternehmen: thyssenkrupp Elevator AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de