Heilbronn: Visionen für die Garten- und Landschaftsarchitektur – noch bis 6.10.

Rastatt, 12.08.2019 (PresseBox) – Die Bundesgartenschau 2019 zeigt wieder wegweisende Trends in der Grünraumgestaltung und Hauraton ist dabei. Bis jetzt haben bereits über eine Million Menschen die Ausstellung im baden-württembergischen Heilbronn besucht. Hauraton präsentiert nicht nur vielfältige Entwässerungsbeispiele auf der Ausstellungsfläche, sondern hatte vor allem für den futuristischen Experimenta-Neubau Entwässerungslösungen mit hohem Design-Anspruch zu entwickeln.
Das spektakuläre Experimenta Science Center ist Deutschlands derzeit größte Wissens- und Erlebniswelt. Mit seinem ausdrucksstarken „Science Dome“ für virtuelle und experimentelle Shows ragt es, sinnstiftend für den Buga-Themenbereich „Forscherinsel“, schon von weither sichtbar aus dem Grün der Kraneninsel auf dem Buga-Gelände hervor. Das Experimenta-Gebäude selbst symbolisiert Experimentierfreude, Wissen und Innovation – nicht zuletzt durch seine ungewöhnlichen Formen mit viel Stahl, großzügigen Glasflächen und einer Raum-Spirale, die sich vom Vorplatz über fünf Etagen zieht und die Besucher zu faszinierenden Ein- und Ausblicken einlädt.
Entwässerungs-Look für Experimenta: Schwarze Faserfix KS Abdeckungen prägen die Optik
Mit Planungsbeginn im April 2017 lautete die Aufgabe, die Entwässerung dieses Bauwerks aus der Hand des Berliner Architekturbüros sauerbruch hutton optimal an seine besondere Mission und Gestaltung anzupassen. Ebenso effiziente wie formschöne Produkte und Systeme waren gefragt, die das Gesamtdesign auch in den kleinsten Details flankieren und hervorheben. Mit fachlicher Unterstützung durch die Hauraton-Verantwortlichen Dirk Kimmel und Rüdiger Krause hat sich das Planungsbüro Hager für Faserfix KS Rinnen mit Guss-Längsstabrosten entschieden.
Entlang der Fassaden wurden Rinnen zur Entwässerung der großen Fassadenflächen eingesetzt. Auch hier wurde alles – passend zur schwarz verspiegelten Fassade – schwarz beschichtet. In diesem Fall spielt eine Sonderanfertigung die Hauptrolle: nämlich eine Kastenrinne aus 4 mm Stahlblech, versehen mit einem Längsstabrost, der deutlich schmaler ist als die KS Abdeckung und die minimalistische, filigrane Architektenaussage des Gebäudes betont. Außerdem wurden radiale Rinnen und Ecken mit verschiedenen Winkeln und Höhenvorsprüngen realisiert. Das Ergebnis kann von den Besuchern des Experimenta Science Centers auf der Buga bestaunt werden.
Außergewöhnliche Effekte und Effizienz mit Standardrinnen
Hauraton präsentiert seine Entwässerungskompetenz außerdem auf der Buga-Showfläche. Die Buga 2019 erstreckt sich auf einem Gelände mit einer Gesamtgröße von 40 Hektar. Sie beeindruckt durch ihre Citynähe und zugleich durch die Lage direkt am Neckar im „Neckarbogen“. Zusätzlich zum Fluss wurden für die Ausstellung zwei neue Seen angelegt. Zwischen Gewässern und Grün ordnen sich nun die eindrucksvollen Gärten und Landschaftsanlagen in den thematischen Schwerpunkten der Buga an. Die fünf „Atmosphären“ sind Neue Ufer, Sommerinsel, Stadt im Werden, Inzwischenland und Forscherinsel. Auf der Ausstellungsfläche, unter anderem rund um den Outdoor-Pavillon Haus der Landschaft, ist Hauraton aktiv und zeigt für vielfältige kreative Gestaltungen Rinnen wie die Recyfix Pro 100 mit Guss-Längsstabrost, Punkteinläufe, oder die Faserfix KS 100 und 200 mit Guss-Längsstabrost. Auch die Sonderbaurinne Small-Channel mit Baubreite von 50 bis 200 mm ist dabei. Hauratons Rinnenkompetenz auf der Buga ist noch bis zum Ende der Ausstellung in Heilbronn am 6. Oktober 2019 zu sehen.

Unternehmen: Hauraton GmbH & Co. KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de