Portwell bringt handlichen, robusten und lüfterlosen Box PC Serie Kuber auf den Markt

Dreieich, 01.08.2019 (PresseBox) – Mitwell, eine Portwell (www.portwell.eu) Tochterunternehmen und weltweit führender Innovator für Industrie-PC (IPC) und Embedded-Computing-Lösungen und ein assoziiertes Mitglied der Intel® Internet of Things (IoT) -Solution-Allianz, kündigt heute die Box PC Serie Kuber an –  ein kompaktes, lüfterloses Embedded-System mit dem aktuellen 14-nm Intel® Atom® N3350 Prozessor (Codename Apollo Lake) an. Die beiden ersten Mitglieder der Familie, Kuber-2110 und Kuber-212E, werden heute auf den Markt gebracht.
Die Kuber Serie ist in ein einem robusten, lüfterlosen Gehäuse verpackt und mit dem neuesten Intel® Celeron® Prozessor N3350 mit 4 GB (LPDDR4 2400) Speicher ausgestattet. Die Serie profitiert von rund 30% mehr Rechenleistung und 45% mehr Grafikleistung im Vergleich zur Vorgängergeneration und bietet die leistungsstarke Intel Gen9-Grafik mit bis zu 18 Ausführungseinheiten und erlaubt über Display Port den Anschluss von 4k-Displays. Darüber hinaus arbeitet die lüfterlose Kuber Serie mit einer Thermal Design Power (TDP) unter 10 W (Versionsabhängig) und unterstützt einen weiten Eingangsspannungsbereich von 12-30 VDC +/- 20% für anspruchsvolle Anwendungen.
Für die lokale Datenerfassung bietet die Kuber Serie industrielle Schnittstellen wie 2x Gb Industrial Ethernet (Intel® i210) – 2x USB 3.0. 32 GB (optional bis zu 256 GB) integrierten eMMC-Speicher für Betriebssystem, Anwendungssoftware und Daten – ein M.2 Key-E, 2230 für WIFI-Verbindung vervollständigen die Speicher- und Erweiterungsoptionen.
Kuber-2110
Das kompakte Design (99 (L) x 46 (B) x 92 (T) mm), der geringe Stromverbrauch, das hohe Rechenleistung und die leistungsstarke Grafik-Engine machen den Kuber-2110 zur perfekten Lösung für anspruchsvolle industrielle Automatisierungsanwendungen, die Fabrikautomation und zu einem perfekten IoT-Gateway.
Kuber-212E
Der Industriecomputer Kuber-212E mit den Abmessungen 99 mm (L) x 63 mm (B) x 92 mm (T) bietet die Grundfunktionen der Kuber-Serie. Darüber hinaus verfügt der Kuber-212E über zwei COM-Ports, einen RS-232- und einen BIOS-konfigurierbaren RS-232/422/485-Port. Ein zusätzlicher M.2-Schlüssel B 2242 und ein Mini-PCIe-Steckplatz vervollständigen den auf die industrielle Automatisierung zugeschnittenen Funktionsumfang.
Für den Einsatz in rauen Umgebungen erfüllt die Kuber-Serie verglichen mit der allgemeinen Industrienorm (EN 61000-6-1), die Anforderungen der Schwerindustrie nach EN 61000-6-4 (EMI) und EN 61000-6-2 (EMS) sowie die EMS-Normen IEC 61000-4-4, 4-6. 4-8, die erweiterte EFT-, CS- und PFMF-Kriterien enthalten. Dies macht die Kuber Serie zur perfekten Lösung für Anwendungen wie Anlagenvernetzung, Prozessüberwachung, Umweltmanagement und Prozessvisualisierung.
Softwareseitig garantieren Windows 10 IoT Enterprise und Yocto Linux als Betriebssysteme, eAPI in Kombination mit dem UIC (Universal IoT Connector) der sget und die Microsoft Azure Unterstützung eine hohe Flexibilität für den Einsatz in verschiedensten Anwendungen.

Unternehmen: Portwell Deutschland GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de