Copper Mountain Mining gibt Ergebnisse für Q2 2019 bekannt

Vancouver, British Columbia, 01.08.2019 (PresseBox) – Copper Mountain Mining Corporation (TSX: CMMC | ASX:C6C) (das „Unternehmen“ oder „Copper Mountain“ – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298887) gibt die Finanz- und Betriebsergebnisse des zweiten Quartals 2019 bekannt. Alle Währungen sind in kanadischen Dollar sofern nicht anders angegeben. Alle Ergebnisse werden zu 100% berichtet. Der Jahresabschluss der Gesellschaft und die Management Discussion & Analysis („MD&A“) sind verfügbar unter www.CuMtn.com  und www.sedar.com.
ZWEITES QUARTAL 2019 HIGHLIGHTS
Die Produktion für das zweite Quartal 2019 betrug 22,1 Millionen Pfund Kupferäquivalent (bestehend aus 18,4 Millionen Pfund Kupfer, 6.922 Unzen Gold und 65.707 Unzen Silber).
Der Umsatz für das zweite Quartal 2019 betrug 65,1 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf von 17,9 Millionen Pfund Kupfer, 7.044 Unzen Gold und 55.276 Unzen Silber, abzüglich Preisanpassungen.
Die Cash-Kosten von C1 pro Pfund produziertes Kupfer beliefen sich auf 1,74 US-Dollar und die All-in-Sustaining- Costs (AISC) pro Pfund produziertes Kupfer auf 1,85 US-Dollar.
Der Gewinn pro Aktie betrug 0,01 US-Dollar und der bereinigte Gewinn pro Aktie 0,00 US-Dollar für das zweite Quartal 2019.
Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit für das zweite Quartal 2019 betrug 23,7 Mio. US-Dollar.
Die liquiden Mittel am Ende des zweiten Quartals 2019 beliefen sich auf 43,9 Mio. US-Dollar.
„Das zweite Quartal war ein weiteres konstantes operatives Quartal“, kommentierte Gil Clausen, President und CEO von Copper Mountain. „Wir haben unsere Liquidität aufrechterhalten, unsere Schulden abgebaut und unsere Wachstumschancen weiter ausgebaut, während wir im Quartalsvergleich berechenbare und zuverlässige Ergebnisse erzielten. ”
Er fügte hinzu: „Wir erwarten, dass die Produktion in der zweiten Jahreshälfte 2019 stärker sein wird, wenn wir in höherwertiges Erz übergehen, und wir bleiben auf Kurs, um unsere jährliche Produktionsprognose für 2019 zu erreichen.“
Im zweiten Quartal 2019 produzierte die Copper Mountain Mine 18,4 Millionen Pfund Kupfer, 6.922 Unzen Gold und 65.707 Unzen Silber im Vergleich zu 20,0 Millionen Pfund Kupfer, 6.524 Unzen Gold und 68.404 Unzen Silber im zweiten Quartal 2018. Dies entspricht einem Rückgang von 8% bzw. 4% für Kupfer und Silber und einem Anstieg von 6% für Gold. Im Laufe des Quartals verarbeitete die Mine insgesamt 3,8 Millionen Tonnen Erz bei einem durchschnittlichen Aufgabegrad von 0,28% Cu und einer Kupferrückgewinnung von 78,2%. Die etwas geringere Ausbringung im Quartal war auf den Abbau von oxidiertem Erz zurückzuführen, wurde aber durch die erhöhte Verfügbarkeit der Werke von durchschnittlich 95% mehr als ausgeglichen. Die Copper Mountain Mine bleibt auf Kurs, um die Produktionsprognose für das Jahr zu erreichen.
Im zweiten Quartal 2019 stammten rund 1,5 Millionen Tonnen Erz, das der Mühle zugeführt wurde, aus dem Erzlager und wurden in die durchschnittliche Futtermittelsorte des Quartals einbezogen. Die erhöhte Goldproduktion im zweiten Quartal 2019 ist auf höhere Kopfgrade im Vergleich zum zweiten Quartal 2018 zurückzuführen.
Die Cash-Kosten pro Pfund Kupfer, die für das zweite Quartal 2019 produziert wurden, betrugen 1,74 USD gegenüber 1,56 USD im zweiten Quartal 2018. Der Anstieg der Kosten pro Pfund war in erster Linie auf die geringere Produktion im zweiten Quartal 2019 im Vergleich zum zweiten Quartal 2018 zurückzuführen. Darüber hinaus fielen erhöhte Kosten für die geplante Wartung der Schaufeln und Schlepper an. Die Cash-Kosten von C1 wurden positiv beeinflusst durch die Kosten im Zusammenhang mit dem Stripping, die über die durchschnittliche Lebensdauer der Minen-Strip-Ratio hinausgehen. Der Gesamtbarwert des aufgeschobenen Strippens betrug im zweiten Quartal 2019 10,7 Mio. US-Dollar gegenüber 12,5 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal 2018.
Die Cash-Kosten für das zweite Quartal 2019 beliefen sich auf 46,9 Mio. US-Dollar und die Cash-Kosten für das erste Quartal auf 42,8 Mio. US-Dollar, beide im Einklang mit den vorangegangenen acht Quartalen. Die Kostendisziplin der vergangenen Quartale zeigt eine zuverlässige Produktion und einen zuverlässigen Betrieb des Copper Mountain Mine Quarter-after-quarter.
Im zweiten Quartal 2019 betrug der Umsatz 65,1 Mio. US-Dollar, abzüglich Preisanpassungen und Behandlungskosten, verglichen mit 84,2 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal 2018. Der Umsatz im zweiten Quartal 2019 basiert auf dem Verkauf von 17,9 Millionen Pfund Kupfer, 7.044 Unzen Gold und 55.276 Unzen Silber und einem durchschnittlich erzielten Kupferpreis von 2,72 US-Dollar pro Pfund. Im Vergleich dazu wurden im zweiten Quartal 2018 20,4 Millionen Pfund Kupfer, 6.484 Unzen Gold und 71.269 Unzen Silber verkauft und der durchschnittlich erzielte Kupferpreis lag bei 3,12 US-Dollar pro Pfund. Der Umsatz war niedriger, was auf den Verkauf von weniger Pfund Kupfer und die Realisierung eines niedrigeren Kupferpreises im Quartal im Vergleich zum zweiten Quartal 2018 zurückzuführen ist. Darüber hinaus enthielt der Umsatz im zweiten Quartal 2019 eine negative Markt zu Marktanpassung von 3,2 Mio. US-Dollar im Vergleich zu einer negativen Markt zu Marktanpassung von 1,3 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal 2018.
Die Umsatzkosten beliefen sich im zweiten Quartal 2019 auf 63,5 Mio. US-Dollar gegenüber 63,5 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal 2018. Die Stückkosten der verkauften Kupferprodukte beliefen sich im zweiten Quartal 2019 auf 2,06 US-Dollar pro Pfund, abzüglich der Edelmetallguthaben, verglichen mit 1,98 US-Dollar pro Pfund Kupfer, abzüglich der Edelmetallguthaben im zweiten Quartal 2018. Der Anstieg der Herstellungskosten ist darauf zurückzuführen, dass im Quartal weniger Pfund Kupfer verkauft wurden als im zweiten Quartal 2018.
Der Bruttogewinn für Q2 2019 betrug 1,6 Mio. US-Dollar gegenüber 20,7 Mio. US-Dollar für Q2 2018 und der Nettogewinn 2,5 Mio. US-Dollar für Q2 2019 gegenüber 3,6 Mio. US-Dollar für Q2 2018. Der Rückgang des Jahresüberschusses für das zweite Quartal 2019 im Vergleich zum Jahresüberschuss für das zweite Quartal 2018 ist eine Folge von: 1) geringerer Umsatz aufgrund weniger verkaufter Pfund Kupfer und eines niedrigeren realisierten Kupferpreises; 2) eine negative Markt zu Marktanpassung von 3,2 Mio. USD, die im Umsatz im zweiten Quartal 2019 enthalten war, verglichen mit einer negativen Markt zu Marktanpassung von 1,3 Mio. USD für das zweite Quartal 2018; 3) Umsatzkosten einschließlich geringerer Abschreibungen von 5,2 Mio. USD für Q2 2019 gegenüber 12 Mio. USD für Q2 2018 infolge einer erhöhten Reservebasis im Jahr 2018, über die diese Kosten abgeschrieben werden, und 4) die Einbeziehung eines nicht zahlungswirksamen, nicht realisierten Wechselkursgewinns von 6,7 Mio. USD in Q2 2019 im Vergleich zu einem nicht zahlungswirksamen, nicht realisierten Kursverlust von 6,4 Mio. USD in Q2 2018, einem Unterschiedsbetrag von rund 13 Mio. USD, der sich hauptsächlich auf die auf US-Dollar lautenden Schulden des Unternehmens bezog.
AKTUALISIERUNG DER PROJEKTENTWICKLUNG
Erweiterung der Copper Mountain Mühle
Im Laufe des Quartals setzte das Unternehmen den Ausbau der bestehenden Copper Mountain Mine fort, die den Durchsatz von 40.000 Tonnen pro Tag auf 45.000 Tonnen pro Tag erhöhen und die Kupfergewinnung verbessern soll. Das Erweiterungsprojekt umfasst die Installation einer dritten Kugelmühle, die das Unternehmen bereits gekauft hat und die derzeit im Ausland gelagert wird. Das Fundament für die neue Kugelmühle wird derzeit fertiggestellt, und das Unternehmen plant, die Kugelmühle im dritten Quartal zu liefern, um noch vor Jahresende das Minengelände zu erreichen. Die abschließenden Testarbeiten und das Design für den Reinigungskreislauf wurden im zweiten Quartal abgeschlossen, ebenso wie das Engineering für die neue Werkswartungshalle. Nach dem Ende des Quartals wurde das neue Sieb der SAG-Mühle mit höherer Kapazität installiert und die Anschlüsse für die neue Kugelmühle wurden während eines geplanten Mühlenstillstands zur Neuzustellung bestehender Mühlen Anfang Juli abgeschlossen.
Eva Kupferprojekt
Das Unternehmen führt derzeit ein Bohrprogramm durch, um weitere Explorationsziele in der Nähe der Hauptlagerstätte von Eva Copper, Little Eva, zu testen sowie metallurgische Studien und Down-Dip-Erweiterungen der Lagerstätte Blackard zu unterstützen. Blackard ist derzeit nicht in die Machbarkeitsstudie von Eva Copper einbezogen und hat das Potenzial, die bereits geplante Walzendosierung um ein Materialvolumen von hoher Qualität zu ergänzen. Nach Abschluss des diesjährigen Bohrprogramms und der metallurgischen Testarbeiten wird das Unternehmen die Ergebnisse in eine aktualisierte Eva Copper Machbarkeitsstudie einfließen lassen, die im ersten Quartal 2020 veröffentlicht werden soll.
Q2 2019 FINANZIELLES UND OPERATIVES ERGEBNIS TELEFONKONFERENZ UND WEBCAST
Das Unternehmen veranstaltet am Donnerstag, den 1. August 2019 um 7:30 Uhr (Pacific Time) eine Telefonkonferenz für das Top-Management, um die Ergebnisse des zweiten Quartals 2019 zu besprechen.
Einwahlinformationen:
Toronto und international: 1 (647) 427-7450
Nordamerika (gebührenfrei): 1 (888) 231-8191
Um an der Webübertragung live per Computer teilzunehmen, gehen Sie zu:
https://event.on24.com/wcc/r/2010157/A052FEC7A4C7DC35C45A6CCF8CA82B7C
Wiedergabe von Anrufinformationen
Toronto und international: 1 (416) 849-0833 Passcode: 6689529
Nordamerika (gebührenfrei): 1 (855) 859-2056 Passcode: 6689529
Die Aufzeichnung der Telefonkonferenz ist von Donnerstag, 1. August 2019, 10:30 Uhr (PST) bis Donnerstag, 8. August 2019, 20:59 Uhr (PST) verfügbar. Ein Archiv des Audio-Webcasts wird auch auf der Website des Unternehmens unter http://www.cumtn.com. verfügbar sein.
Über Copper Mountain Mining Corporation
Das Flaggschiff von Copper Mountain ist die zu 75% im Besitz der Copper Mountain Mine im Süden von British Columbia nahe der Stadt Princeton. Die Copper Mountain Mine produziert derzeit etwa 90 Millionen Pfund Kupferäquivalent, wobei die durchschnittliche jährliche Produktion auf über 110 Millionen Pfund Kupferäquivalent ansteigen dürfte. Copper Mountain verfügt auch über das genehmigte, entwicklungsstufige Eva Copper Project in Queensland, Australien, und ein umfangreiches, 4.000 km2 großes, sehr zukunftsträchtiges Landpaket im Gebiet des Mount Isa. Copper Mountain handelt an der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol „CMMC“ und an der Australian Stock Exchange unter dem Symbol „C6C“.
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Unternehmens unter www.CuMtn.com .
Im Namen des Vorstands von
Copoer Mountain Mining
„Gil Clausen“    
Gil Clausen, P.Eng.
Präsident und Chief Executive Officer
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:
Letitia Wong
Vizepräsident Unternehmensentwicklung & Investor Relations
Telefon: 604-682-2992
E-Mail: Letitia.Wong@CuMtn.com
Dan Gibbons
Investor Relations
Telefon: 604-682-2992 Apparatnr. 238
E-Mail: Dan.Gibbons@CuMtn.com
Website: www.CuMtn.com
In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch
Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen „zukunftsgerichtete Aussagen“) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze enthalten. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie „Pläne“, „erwartet“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „erwartet“, „glaubt“ oder Variationen solcher Wörter oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „möglicherweise“, „könnte“, „würde“, „könnte“, „könnte“, „könnte“, „könnte“, „könnte“, „eintreffen“ oder „erreicht werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen impliziert sind. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind die erfolgreiche Erkundung der Grundstücke des Unternehmens in Kanada und Australien, die Zuverlässigkeit der in dieser Pressemitteilung genannten historischen Daten und die Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten von Copper Mountain, einschließlich jeder Managementdiskussion und -analyse, dargelegt sind, die auf SEDAR unter www.sedar.com. veröffentlicht wurden. Obwohl Copper Mountain der Ansicht ist, dass die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendeten Informationen und Annahmen angemessen sind, sollte kein übermäßiges Vertrauen in diese Aussagen gesetzt werden, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt Copper Mountain jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Unternehmen: Swiss Resource Capital AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de