Investition in Nachhaltigkeit: Bachl übernimmt Regranulatsparte der FISCHER Gruppe

Röhrnbach, 29.07.2019 (PresseBox) – Die Karl Bachl Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG mit Firmensitz in Röhrnbach übernimmt zum 1. August 2019 den Bereich EPS-Regranulat der FISCHER Gruppe. Über zwei Jahrzehnte lang hat die FISCHER Gruppe das Geschäft mit Regranulat ausgebaut und sich in diesem Bereich in Deutschland als Marktführer etabliert, der jetzt von der Firma Bachl übernommen wird. Bachl, als deutscher Marktführer auf dem Gebiet EPS-Dämmung, erweitert somit seine Wertschöpfungskette um den Bereich Recycling.
Mit der Übernahme holt Bachl zudem die Mitarbeiter, die dieses Geschäft jahrelang unter Führung von Jürgen Sohn bei FISCHER erfolgreich mitbegleitet haben, mit an Bord. Sohn wird auch bei Bachl den neuen Geschäftsbereich leiten: „Wir gewährleisten damit eine Kontinuität bei der Betreuung von Kunden und Lieferanten und werden die Sparte gemeinsam weiter ausbauen.“
Hauptbestandteil der FISCHER-Produktpalette sind Sekundärprodukte aus EPS, welche mittels firmeneigener Recyclingverfahren aus Post-Consumer- und Post-Industrial-Ware hergestellt werden. So können Ressourcen geschont und Rohstoffe vielfach wiederverwendet werden.
Durch die Übernahme der FISCHER-Regranulatsparte verfolgt die Karl Bachl Kunststoffverarbeitung konsequent die Strategie, geschlossene und schlüssige Verwertungskreisläufe darzustellen und dabei ökonomische und ökologische Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Bachl will diesen Geschäftsbereich erweitern und EPS-Recyclinggranulat einer nachhaltigen Wiederverwertung zuführen.

Unternehmen: KARL BACHL GmbH & CO KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de