Kueppers Solutions GmbH sorgt für emissionsärmere Verbrennungsprozesse: Auszeichnung als Top 100 Innovator 2019

Gelsenkirchen, 26.07.2019 (PresseBox) – Die emissionssenkende Neuentwicklung der Kueppers Solutions GmbH macht das Unternehmen aus Gelsenkirchen zu einem der innovativsten im deutschen Mittelstand.
Gerade erst stellte Kueppers Solutions aus Gelsenkirchen auf der wichtigen Branchenmesse THERMPROCESS seine Neuentwicklung vor und erhielt im Nachgang den Ritterschlag in Sachen herausragendes innovatives Unternehmen im Mittelstand mit der Verleihung des Preises „Top Innovator 2019“ am 28. Juni 2019 in der Frankfurter Jahrhunderthalle. Der Wissenschaftsjournalist und langjährige Mentor des Wettbewerbs Ranga Yogeshwar übergab den Preis an Kueppers Solutions.
Geschäftsführer Jens te Kaat zu der Auszeichnung: „Wir sind ausgesprochen stolz, dass wir für unsere Innovation diesen Preis bekommen haben. Gerade im Zuge des Klimawandels mit seinen Konsequenzen und einem gewachsenen Bewusstsein der Menschen für notwendige Schritte und dringend anstehende Veränderungsprozesse freuen wir uns, als Unternehmen einen Beitrag für die Industrie dazu leisten zu können.“
Die von Kueppers Solutions entwickelte Mischeinheit für industriell eingesetzte Erdgasbrenner, wie sie z.B. im Maschinenbau, in Lackieranlagen oder auch Großbäckereien eingesetzt werden, kommt aus dem 3D-Drucker. Das wäre vor ein paar Jahren in dieser Form noch nicht möglich gewesen. Mit einer vielkanaligen Struktur, die an das Wurzelwerk eines Baumes erinnert, lässt sich die Modulierung des Verbrennungsprozesses optimieren. Der Stickoxidausstoß bei Brennvorgängen kann damit um 90 % reduziert werden. Ein großer Vorteil: Der 3D-Druck ermöglicht es, passend für jeden Brenner eine derartige Mischeinheit nach einem zuvor erstellten digitalen Zwilling herzustellen. So können im Prinzip alle vorhandenen Brennersysteme mit dem innovativen Produkt individuell ausgestattet werden.
Natürlich lässt sich ein Projekt wie dieses nicht allein realisieren. Dazu Jens te Kaat: „Zum Glück hatten wir bei der Entwicklung Experten unterschiedlichster Institutionen im Boot. Die enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Technische Verbrennung (ITV), dem Lehrstuhl für Digitale Additive Produktion (DAP) und dem Institut für Eisenhüttenkunde (IEHK) der RWTH Aachen sowie dem Gas- und Wärmeinstitut e. V. (GWI) aus Essen hat unser Produkt in dieser Form überhaupt erst möglich gemacht.“
Kueppers Solutions steht in den Startlöchern mit seinem neuen Produkt. Für die Vermarktung und anstehende Markterschließung konnten zwei weitere wichtige Partner gewonnen werden, die als regionale Versorgungsunternehmen den Mittelständler unterstützen: Die Gelsenwasser AG und die Stadtwerke Bochum.
Unschlagbare Argumente lassen auf eine große Akzeptanz in der Industrie hoffen. Viele Brenneranlagen müssen ausgetauscht oder erneuert werden, um den Stickoxidausstoß der Industrie relevant zu senken. Top-Abgaswerte und ein effizienterer, Ressourcen schonender Energieeinsatz durch die innovative Mischeinheit sowie ihre Kompatibilität zu im Markt befindlichen Brennersystemen sprechen für sich.
So ist Kueppers Solutions vielleicht bald nicht nur Top Innovator, sondern möglicherweise als Technologieführer ein Top-Zulieferer in Sachen Brennertechnologie für große Unternehmen.

Unternehmen: Kueppers Solutions GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de