Case Study „Einführung ESB zur Optimierung der Prozesse rund um die Motorenproduktion bei Daimler AG / Mercedes-AMG GmbH“

Stuttgart, 25.07.2019 (PresseBox) – Die Daimler AG gehört zu den traditionsreichsten Anbietern von Kraftfahrzeugen und fertigt mit der Tochtergesellschaft Premium-PKW im High-Performance Bereich. Bei der optimierten IT-Ünterstützung der Motorenproduktion der neuen Generation werden moderne „Industrie 4.0“ -Methoden angewendet, um Prozesse zu optimieren und die hohe Qualität weiter zu sichern.
Für die Einführung des „Enterprise Service Bus“ (ESB) am Produktionsstandort Affaltenbach entwarf Fichtner IT Consulting in Abstimmung mit dem Auftraggeber die gesamte Kommunikationsarchitektur, unterstützte die Definition der Kommunikationsformate, installierte & konfigurierte den ESB und programmierte neue Systemkonnektoren für Spezialwerkzeuge. Im Projekt wurde dabei die IT Kommunikationsinfrastruktur des gesamten Motoren-Fertigungsprozesses mittels einer service-orientierte Architektur realisiert, um ein optimales Zusammenspiel sämtlicher IT-Systeme, Sensoren und Betriebsmittel zu ermöglichen. Das Lösungskonzept beruht dabei insbesondere auf einer modernen Webarchitektur und überwacht, dokumentiert und orchestriert die fachlich komplexen Prozesse.
So wird es im Produktivbetrieb mittels des ESB ermöglicht, Werkzeuge automatisiert einzustellen, Test- und Montage-Setups individuell zu konfigurieren sowie sämtliche Prozesse zu überwachen und zu dokumentieren. Dies minimiert die Rüstzeiten, unterstützt die Monteure, welche getreu des „One Man – One Engine“ Prinzips arbeiten, aktiv und verhindert falsche Justierungen. Der von BOSCH SI stammende ESB gewährleistet die zuverlässige Kommunikation in der Motorenproduktion zwischen allen Systemen, wie z. B. Sensoren und Werkzeugen und sorgt dabei für die vollständige Rückverfolgbarkeit von Meldungen und den verlustfreien Transport aller Produktionsmittel. Im Produktivsystem werden darüber hinaus mehrere unterschiedliche Datenbankmanagement- und Softwaresysteme mittels moderner Services geeignet miteinander verknüpft, um die fachlichen Prozesse hoch-performant und zuverlässig zu unterstützen.
Im Einführungsprojekt wurden durch FIT zusammenfassend erfolgreich Beratungs- und Implementierungsdienstleistungen zur schnellen und sicheren bi-direktionalen Kommunikation und Überwachung von Sensoren, Werkzeugen, Werkzeug- und Fördermittelpositionen sowie Roboter, Produktionssteuerungs- und Kommissionierungssystemen geleistet, um die High-End Maßstäbe der Fertigungsprozesse in der AMG Motorenproduktion weiter zu sichern und zu optimieren. Die intelligente Nutzung der neuen informationstechnischen Möglichkeiten zur Massendatenverarbeitung und damit die Möglichkeit der nahtlosen Integration der zunehmend zur Verfügung stehenden Zustands- bzw. Sensorinformationen ermöglichen es, in Realtime präzise Situationsanalysen und verlässliche Prognosen zu erhalten.
„Hohe Performance und Sicherheit, maximale Flexibilität, schnelle Umsetzungsgeschwindigkeit!“

Unternehmen: Fichtner IT Consulting GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de