Equinix bietet erweiterte Cloud-Konnektivität mit Amazon Web Services an

Frankfurt am Main, 24.07.2019 (PresseBox) – Equinix, Inc. (Nasdaq: EQIX), der globale Anbieter von Interconnection- und Rechenzentrumsdienstleistungen wird die Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) verstärken. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Ziel dieser Kooperation ist es, Unternehmen eine bessere Cloud-Konnektivität anzubieten, die ihnen den schnelleren Zugriff auf AWS über private Cloud-Netzwerk-Zugänge ermöglicht. In Deutschland wird der Dienst über Equinix Frankfurter und Münchner Rechenzentren zugänglich sein.
Aufbauend auf der bestehenden Zusammenarbeit zur Bereitstellung einer privaten und sicheren Konnektivität mit AWS Direct Connect, beteiligt sich Equinix an der Einführung des neuen AWS Direct Connect Service Delivery Programms, das es Equinix-Kunden ermöglicht, Hosted Connections mit 1G-, 2G-, 5G- und 10G-Kapazitäten über Equinix Cloud Exchange Fabric™ (ECX Fabric™) zu nutzen. Die erweiterten Funktionen erlauben es Unternehmen, ihre unternehmenskritischen Workloads mittels hybrider Cloud-Architekturen auf der Platform Equinix™ zuverlässig in die Cloud zu verlagern. Hierbei profitieren sie von geringeren Latenzzeiten und einer höheren Übertragungsbandbreite.
Zur Bewältigung hybrider Workloads ermöglicht die Verfügbarkeit neuer 1G-, 2G-, 5G- und 10G-Kapazitäten es Equinix-Kunden auf ECX Fabric, mühelos Verbindungen zu AWS-Diensten über einen AWS Direct Connect-Standort im gleichen Markt herzustellen, in dem auch die Infrastruktur des Kunden angesiedelt ist. Auch bei anderen Workloads, die geringe Latenzen, eine höhere Bandbreite und die Einhaltung datenrechtlicher Auflagen erfordern, können Equinix-Kunden auf die neuen, höheren Übertragungskapazitäten von ECX Fabric zurückgreifen, um über einen AWS Direct Connect-Standort in einem vom Standort der Infrastruktur des Kunden abweichenden Markt auf sämtliche AWS-Dienste zuzugreifen.
Highlights
Für globale Unternehmen wird es immer wichtiger, eine hybride Cloud-Architektur durch die Anbindung an öffentliche Cloud-Serviceprovider wie AWS zu implementieren, da im Rahmen der digitalen Transformation der Bedarf nach On-Demand Zugang zu Cloud-basierten Diensten ständig steigt.
Equinix ist ein langjähriger AWS Direct Connect-Anbieter, der sowohl dedizierte als auch gehostete Verbindungen in Equinix IBX-Rechenzentren weltweit unterstützt.
Im März 2019 kündigte AWS ein Update seines AWS Direct Connect-Partnerprogramms an, das gehostete und dedizierte Verbindungen als bevorzugte AWS Direct Connect-Modelle stärker in der Vordergrund stellt. AWS empfiehlt seinen Kunden, diese auch für sensible Workloads zu nutzen.
Um Unternehmen hybride Cloud-Bereitstellungen zu ermöglichen, stellt Equinix mehr AWS Direct Connect-Zugänge bereit als jeder andere Rechenzentrumsanbieter. AWS Direct Connect ist für Kunden über ECX Fabric in 27 strategischen Märkten verfügbar – in Deutschland über die Rechenzentren in Frankfurt und München, weltweit zudem in Amsterdam, Chicago, Dallas, Dubai, Helsinki, Hong Kong, Los Angeles, London, Madrid, Manchester, Miami, New York, Osaka, Paris, Rio de Janeiro, São Paulo, Seattle, Silicon Valley, Singapur, Stockholm, Sydney, Tokio, Toronto, Warschau und Washington D.C.
ECX Fabric ist ein SDN-fähiger On-Demand-Interconnection-Dienst, der es Unternehmen ermöglicht, ihre eigene verteilte Infrastruktur untereinander sowie mit beliebigen anderen Unternehmen, einschließlich der weltweit größten Netzwerk- und Cloud-Anbieter, auf Platform Equinix zu verbinden.
Eine direkte und private Anbindung an strategische Cloud-Serviceprovider wie AWS ist unerlässlich, da im Zuge der digitalen Transformation der Bedarf an lokalen digitalen Diensten an der Digital Edge stetig zunimmt. Laut der 2. Ausgabe des Global Interconnection Index (GXI), einer von Equinix veröffentlichten Marktstudie, wird die Interconnection-Bandbreite zwischen Unternehmen und Cloud-/IT-Anbietern bis 2021 jährlich voraussichtlich um 98 % wachsen. Hiervon profitieren Unternehmen, die neue digitale Dienste aufbauen bzw. bestehende Workloads auf Cloud-Plattformen von Drittanbietern migrieren.
Zitate
Jennifer Cooke, Research Director, IDC
„Im Zuge der digitalen Transformation verlagern immer mehr Unternehmen ihre IT-Infrastruktur in die Cloud. Der Schlüssel zum Erfolg für diese Strategie ist der Zugang zu hybriden Cloud-Architekturen, die die nötige Flexibilität und Skalierbarkeit bieten, um Workloads und Daten mühelos zwischen öffentlichen und privaten Clouds zu bewegen. Interconnection ist hier ein zentraler Aspekt, da die privaten Verbindungen Unternehmen im Vergleich zum öffentlichen Internet eine höhere Bandbreite und sicherere und kostengünstigere Verbindungsoptionen zur öffentlichen Cloud bieten. Equinix Fähigkeit, Unternehmen und insbesondere solchen mit sensiblen Workloads, fortschrittliche Möglichkeiten zum Aufbau einer hybriden Cloud-Umgebung zu bieten, versetzt diese in die Lage, bequem und nahtlos in die öffentliche Cloud zu migrieren und die enormen Vorteile der Cloud für sich nutzbar zu machen.“
Kaushik Joshi, Global Managing Director, Strategic Alliances, Equinix
„Unternehmen mit latenzempfindlichen Anwendungen und Workloads – vor allem Firmen im Finanzssektor – benötigen einen verlässlichen Service, der eine konsistente und qualitativ hochwertige Benutzererfahrung gewährleistet. AWS Direct Connect und ECX Fabric auf der globalen Interconnection-Plattform bei Equinix bilden eine optimale Kombination, die es Kunden erlaubt, hybride Cloud-Architekturen einzurichten und ein Höchstmaß an Leistung und Sicherheit zu erreichen. Mit dem Angebot von Dedicated Connections und Hosted Connections mit den neuen Bandbreiten von 1G bis 10G auf ECX Fabric stellen wir Unternehmen eine noch bessere Cloud-Konnektivität bereit und befähigen sie dadurch, ihre IT noch schneller in die hybride Cloud zu verlagern.“
Zusätzliche Ressourcen
Weiterführende Informationen zu Equinix und AWS [Website]
Equinix erweitert seine globale Plattform, um die Vernetzung globaler Unternehmen an der „Digital Edge“ zu beschleunigen [Pressemeldung]
Equinix erhält APN Advanced Technology Partner-Status bei AWS [Pressemitteilung]
2. Ausgabe des Global Interconnection Index [Marktstudie]
Vorausschauende Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse Risiken und Unsicherheiten einschließen, aufgrund derer tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich: die Herausforderungen beim Erwerb, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie der Entwicklung, Bereitstellung und Lieferung von Equinix-Services; unvorhergesehene Kosten oder Schwierigkeiten bei der Integration von Rechenzentren oder Unternehmen, die Equinix akquiriert hat oder akquirieren möchte; das Nichtzustandekommen signifikanter Umsätze durch Kunden in kürzlich erbauten oder erworbenen Rechenzentren; ein fehlender Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen im beabsichtigten Zeitrahmen; der Wettbewerb mit bestehenden und neuen Wettbewerbern; die Fähigkeit, einen ausreichenden Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um neue oder ausstehende Verbindlichkeiten zu zahlen; der Verlust oder der Rückgang der Geschäfte mit unseren Großkunden; andere Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Informationen stellen insbesondere die aktuellen Quartals- und Jahresberichte von Equinix zur Verfügung, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und deren Kopien auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Informationen zu aktualisieren.

Unternehmen: Equinix (Germany) GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de