TAP.DE und Relicense AG unterzeichnen Kooperationsvertrag

München, 23.07.2019 (PresseBox) – Das IT-Beratungsunternehmen TAP.DE Solutions GmbH und die Relicense AG verfolgen ab sofort einen gemeinsamen Beratungsansatz. Ziel ist es, Unternehmen eine bedarfsgerechte und kostengünstige Lizenzierung ihrer Software Assets zu ermöglichen.
Die primäre Zielsetzung der Kooperation besteht nicht darin, immer die billigsten Lizenzen anzubieten, sondern Unternehmen sollen Lösungsszenarien aufgezeigt werden, wie der operative Betrieb mit einer intelligenten Mischung aus Cloud- und „gebrauchten“ On-Premises-Lizenzen besonders effizient und kostengünstig gestaltet werden kann.
„Derzeit gibt es kaum IT-Dienstleister, die den Bedarf an Gebraucht-Lizenzen bedienen. Das wollten wir ändern“, sagt Michael Krause, Geschäftsführer TAP.DE Solutions GmbH. „Bisher haben wir unsere Kunden bei der Einführung eines Lizenzmanagement Tools unterstützt und sie zu einer belastbaren und vollständigen Lizenzbilanz geführt. Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter und kümmern uns in Zusammenarbeit mit der Relicense AG auch um die monetär attraktivste Art der Lizenzbeschaffung.“
„Die Akzeptanz gebrauchter Software lässt sich vor allem durch Beratungsgespräche erhöhen“, ergänzt Stefan Buschkühler, Director Business Development der Relicense AG. „Wir zeigen den Unternehmen Szenarien auf, wie und wo Gebrauchtsoftware ein sinnvoller Teil ihrer IT-Strategie sein kann. In Zeiten der Cloud und der digitalen Transformation wird es für Manager immer wichtiger, ihre IT-Budgets flexibel auszusteuern. Gemeinsam mit TAP.DE Solutions kann Relicense sie dabei wirkungsvoll unterstützen.“
Gebrauchtsoftware nie ohne Lizenzierungs-Know-how
Der Beschaffungsprozess gebrauchter Lizenzen unterscheidet sich im Wesentlichen nicht von dem für Neulizenzen. Für den Vertrieb von Gebrauchtsoftware liegen wiederum klare Regelungen seitens des Gesetzgebers vor. Als einer der führenden europäischen Anbieter gebrauchter Softwarelizenzen erfüllt die Relicense AG all diese Vorgaben und kann Unternehmen nicht nur über alle rechtlichen Aspekte der Lizenzübertragung aufklären, sondern auch darüber, in welchem Bereich der Einsatz gebrauchter Software besonders sinnvoll ist.
Spricht man von Softwarelizenzen aus zweiter Hand, so meint man dabei in der Regel MicrosoftLizenzen. Da bei Gebrauchtlizenzen dieses Herstellers immer die spezifischen Lizenzbedingungen gelten, die der jeweils erworbenen Programmversion entsprechen, sollte beim Kauf immer ein geschulter Spezialist in den Prozess der Lizenzübertragung einbezogen werden. Dank der Kooperation von TAP.DE und Relicense können jetzt noch mehr Unternehmen von diesem Know-how profitieren und bis zu 70 Prozent ihrer IT-Kosten durch eine optimierte Lizenzstrategie einsparen.
Weitere Informationen zu Lizenzmanagement und Compliance: http://tap.de/de/compliance
Über die Relicense AG
Die 2008 gegründete Relicense AG ist einer der europaweit führenden Anbieter von Software-Lizenzen aus zweiter Hand und berät Unternehmen in allen Fragen rund um das Software Asset Management. Neben der deutschen Firmenzentrale in Inning am Ammersee ist die Relicense AG mit Niederlassungen in Italien, den Niederlanden, in Polen und Dänemark vertreten und beschäftigt heute rund 30 Mitarbeiter. Mit ihrem internationalen Netzwerk von Vertriebspartnern bedient die Relicense AG Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größenordnungen, die vom Kauf oder dem Verkauf gebrauchter Volumenlizenzen profitieren und ihre Software Assets in optimaler Weise einsetzen wollen.
 

Unternehmen: TAP.DE Solutions GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de