Drucktransmitter für das Wasserstoffzeitalter

Heidelberg, 23.07.2019 (PresseBox) – Für Fahrzeuge mit einer Typengenehmigung zum Betrieb mit Wasserstoff stellt Variohm EuroSensor Druckmessumformer der Reihe AST2000 vor. Der mechanische Aufbau und die integrierte digitale Kompensation wurden für Messungen an Wasserstoff nach unterschiedlichen Regelwerken geprüft. Dazu gehört auch die Zulassung nach der Richtlinie EG79/2009, in der Wasserstoffantriebe als „sauberer Fahrzeugantrieb der Zukunft auf dem Weg in eine schadstofflose Wirtschaft“ bezeichnet werden.
Die äußerst stoß- und vibrationsfeste Konstruktion bietet vollständig verschweißte Edelstahlgehäuse sowie integrierten EMI/RFI-Schutz. Die Medien-berührenden Teile sind aus Edelstahl Typ 316L. Es gibt keine Ölfüllungen. Angepasst an die Applikationsfelder stehen drei Messbereiche zur Verfügung: 20 bar, 350 bar und 700 bar. Der Berstdruck für die beiden Hochdrucktypen ist stattlich mit 2800 bar spezifiziert. Das thermische Fehlerband bleibt im kompensierten Temperaturbereich zwischen -10 °C und +60 °C innerhalb ±2 %. Das mechanischen Fehlerband bleibt innerhalb von <±0,25 %. Mit einer Speisespannung von 5 VDC liefern die Drucksensoren ein ratiometrisches Ausgangssignal von 0,5 … 4,5 VDC. Andere Ausgangssignale sind auf Anfrage möglich.
Drucksensoren der Reihe AST2000 zielen auf Anwendungen mit mittleren bis hohen Stückzahlen. Typische Applikationen finden sich in Brennstoffzellen, Wasserstoffspeichern, an Wasserstoff-Tankstellen oder in entsprechenden Prüfständen.
www.variohm.de

Unternehmen: Variohm Eurosensor Ltd


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de