Zertifizierte Schwenkwandaufbauten von Ewers für unterschiedliche Einsatzzwecke von 3,5 t zGG bis zum 40-t-Zug

Meschede, 18.07.2019 (PresseBox) – Die zertifizierten Schwenkwand-Aufbauten „Cityworker“ (von 3,5 t zGG bis 7,2 t zGG) sowie „Hurowa plus“ (ab 7,5 t zGG) sind in der Getränke-Industrie europaweit bewährt. Über den Transport von Getränken hinaus sind sie ebenfalls geeignet für den Transport jeglicher Art von Ware auf Paletten oder in Rollwagen. Vielseitig einsetzbar sind die Schwenkwandaufbauten als flexible Logistikfahrzeuge im Katastrophenschutz und bei der Feuerwehr, ebenso bei Raiffeisen, für den Tierfutter- oder Saatgut-Transport oder in der Entsorgung.
Auf der NUFAM 2019 ausgestellt wird der Cityworker-Aufbau CW XXL, der auf Basis des IVECO Daily in 7,2 t Ausführung den Transport von bis zu 10 Euro-Paletten ermöglicht. Durch die Aufbaubreite von 2550 mm können alle Paletten quer gesetzt werden. Durch das AllSafe Jungfalk Ladegutsicherungssystem Typ TRS ist eine vordere Absperrung zur Vorderachsentlastung möglich. Die Gesamtnutzlast von 3.080 kg kann auf 4 – 10 Palettenstellplätze ohne Achsüberladungen nach Lastverteilplan optimal gepackt werden. Ein 230 V Ladegerät zur externen Erhaltung der Batteriespannung bei Kurzstreckenverkehr garantiert die Funktion der 1500 kg Ladebordwand zu jeder Zeit.
Weitere Infos unter www.ewers-online.de  sowie auf der NUFAM vom 26.09. – 29.09.2019, Iveco Stand, Halle 1 Nr. A 116

Unternehmen: Ewers Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH & Co. KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de