Thomas Bürkle als Präsident bestätigt

Stuttgart, 16.07.2019 (PresseBox) – Thomas Bürkle ist erneut für vier Jahre Präsident des baden-württembergischen Elektrohandwerks. Die Mitgliederversammlung des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg bestätigte ihn am 12. Juli in Mannheim als Präsident.
Dabei wurde Thomas Bürkle einstimmig ohne Enthaltungen oder Gegenstimmen mit einem beeindruckenden Ergebnis erneut zum Präsidenten des baden-württembergischen Elektrohandwerks gewählt. „Ich bedanke mich für dieses Vertrauen und freue mich sehr über dieses Ergebnis“, meinte Thomas Bürkle. Besonders bedankte er sich nach bereits 10 Jahren Tätigkeit als Präsidenten bei seinen Vorstandskollegen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Wir alle wollen unser Handwerk nach vorne bringen,“ stellte er fest. „Das Elektrohandwerk wird in der Zukunft einen großen Wandel erleben. Mir ist nicht bange – wir schaffen das!“
Thomas Bürkle – Einsatz für das Elektrohandwerk
Thomas Bürkle ist als gelernter Elektromaschinenbauer gemeinsam mit seinem Bruder Geschäftsführer der Bürkle & Schöck Gruppe. Dazu gehört der Bereich Elektromaschinenbau mit rund 60 Mitarbeitern und der Bereich der Elektroinstallation mit rund 70 Beschäftigten. Thomas Bürkle übt zahlreiche ehrenamtliche Ämter im Handwerk aus – Neben der Position als Fachverband-Präsident, ist er seit 2018 Vizepräsident des Baden-Württembergischen Handwerktags (BWHT), Vizepräsident der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände e.V. sowie Vorsitzender des Unternehmerverbands Handwerk Baden-Württemberg (UVH).
Hier finden Sie die ausführliche Vita von Thomas Bürkle mit weiteren Informationen:
https://www.e-plattform.org/fileadmin/newsletter/newsletter_bw/Dateien/vita-buerkle.pdf

Unternehmen: Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de