MBS GmbH verdoppelt die Leistungsfähigkeit des Gateways maxi mit dem neuen Modell maxi Mk II

Krefeld, 09.07.2019 (PresseBox) – Die Krefelder MBS GmbH hat ihr bewährtes Gateway maxi – nun Mk II genannt – komplett neu entwickelt. Das Ergebnis ist eine Hardware-Komponente, die nur ein Drittel der Abmessungen herkömmlicher Geräte aufweist. Gleichzeitig ist ihre Leistungsfähigkeit mit 20.000 bzw. 40.000 Datenpunkten doppelt so hoch wie bei dem Vorgängermodell. „Es gibt derzeit kein zweites Gateway am Markt, dass einerseits so platzsparend und andererseits so leistungsstark ist“, unterstreicht Nils-Gunnar Fritz, Geschäftsführer der MBS GmbH.
Weniger Bedarf an Platz, Verkabelung und Strom
Vor allem große Liegenschaften hatte der Experte für Industrie- und Gebäudeautomation bei seiner Neuentwicklung im Auge. Wenn etwa eine Brandmeldeanlage in einer neu errichteten Universität eine seschstellige Anzahl von Brandmeldern mit jeweils 3 Datenpunkten umfasst, sind bei der Montage herkömmlicher Kommunikationsschnittstellen ganze Batterien von Schaltschränken notwendig. Mit dem neuen Gateway maxi | Mk II mit 20.000 Datenpunkten in der Basis- und 40.000 Datenpunkten in der erweiterten Variante sinkt nicht nur die Anzahl der Hardware-Komponenten – sie benötigen darüber hinaus auch weniger Platz, Verkabelung und Strom. Daraus ergeben sich Kosteneinsparungen bei der Anschaffung genauso wie bei der Montage der Schaltschränke sowie beim Betrieb der Anlage.
In vorhandene Systeme für die Gebäudeautomation lässt sich das Gateway maxi | Mk II gut und schnell integrieren. Durch seine modulare Bauweise können die bekannten busspezifischen Aufsatzplatinen des MBS GmbH direkt in das Gerät eingebaut werden. Im Angebot sind alle gängigen Busprotokolle wie KNX, Profinet, LON etc. Aber auch herstellerspezifische Kommunikationsprotokolle können auf Wunsch hinzugefügt werden. Bisherige Nutzer werden sich zudem freuen, dass die langjährig erprobte Firmware auch auf den neuen Geräten verwendet wird – Software-Schulungen sind für sie also überflüssig. Ebenso sind Fehler in der Programmierung, wie sie bei neuer Firmware häufig auftreten, praktisch ausgeschlossen.
Erfolgreicher Feldtest
Seit Dezember 2018 ist das Gateway maxi | Mk II schon in industrieller Umgebung im Einsatz. Dieser Feldtest ist sehr erfolgreich verlaufen. Mit seinem strapazierfähigen Metallgehäuse eignet sich das Gerät auch für robuste Umgebungen.
Bei der Entwicklung wurde das Feedback von MBS-Partnern und
-Kunden berücksichtigt. Nun löst es seinen Vorgänger sowie das MBS Gateway 19” nahtlos ab. Anwender, die eins der beiden Produkte bereits im Einsatz haben und weitere hinzufügen möchten, können das neue Gateway maxi | Mk II problemlos in ihr System einbauen. „Es fügt sich nahtlos in unsere Produktpalette ein, übertrifft jedoch die Performance beider Vorgänger-Modelle bei Weitem“, resümiert Fritz. „Unsere Kunden profitieren bei gleicher Handhabung von gewohnter Produktqualität plus gesteigerter Leistungsfähigkeit.“

Unternehmen: MBS GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de