Humbaur FlexBox Freeze auf der Südback 2019

Gersthofen, 09.07.2019 (PresseBox) – So vielfältig wie das Backwarenangebot, so vielfältig können in der Back-Branche auch die Bedürfnisse an den Transport sein. Auf der Messe Südback 2019 zeigt Humbaur, einer der führenden Hersteller von Anhängern und Fahrzeugaufbauten in Europa, von 21. bis 24. September auf dem Messegelände Stuttgart seine innovativen Lösungen auf Basis der FlexBox-Fahrzeugaufbauten.
Egal, ob Trockenfracht-Transport, gekühlter oder Tiefkühltransport – bei Humbaur gibt es für jeden Transportbedarf den passenden FlexBox-Fahrzeugaufbau. Auf der Südback in Stuttgart zeigt der Hersteller von 21. bis 24. September 2019 einen auf die Back-Branche zugeschnittenen Tiefkühler FlexBox Freeze City 275M, auf Basis eines Kleintransporters Iveco Daily 35S.
Das wendige Fahrzeug für die innerstädtische Logistik verfügt über einen aerodynamischen Aufbau und ist konsequent in Leichtbau aus Sandwich-Paneelen mit GFK-Deckschicht (PurLight) umgesetzt, um die mögliche Nutzlast zu maximieren. Der FlexBox-Fahrzeugaufbau misst innen 2570 x 1850 x 1770 mm und ist sowohl für Trockenfracht über Frischdienst bis zu Tiefkühl-Transporten geeignet.
Die FlexBox verfügt über einen Alu-Hilfsrahmen, eine Seitentür rechts (900 x 1700 mm) und eine Reihe Aluminium-Schlitzankerschienen seitlich für Gurte bzw. Sperrstangen. Zwei Rammpuffer am Heck schützen das Fahrzeug und den Aufbau beim Heranfahren an Verladerampen. Für die nötige Kühlung sorgt das Aggregat ThermoKing V-300 MAX50, inkl. 400-V-Standkühlung und inkl. Heißgasheizung für schnelles Abtauen.
FlexBox-Serie & Service
Die FlexBox-Fahrzeugaufbauten sind in drei Serien aufgeteilt: Dry, Cool und Freeze. Allen gemeinsam sind die nutzlastoptimierte Bauweise und die Vielfalt an Ein- und Ausbaumöglichkeiten. Unter dem Schlagwort FlexBox Cool City bzw. FlexBox Freeze City laufen Fahrzeuge für den Lieferverkehr in Innenstädten: Kompakte, sparsame Fahrzeuge mit praxistauglicher Ausstattung. Über 230 Serienmodelle umfasst das FlexBox-Programm inzwischen und bietet damit auch branchenspezifische Lösungen für jeden Bedarf.
Für alle FlexBox-Fahrzeuge bietet Humbaur den Pannenhilfe-Service Humbaur 24/7. Dafür arbeitet Humbaur mit dem ADAC Truckservice zusammen, sodass ein gemeinsames Service-Netz von über 1200 Werkstätten in Deutschland und etwa 40000 Werkstätten europaweit entsteht. Humbaur 24/7 bietet Hilfe bei jeder Art von Pannen. Bei Hebebühnen, Kühlaggregaten und dem Fahrzeug ist auch ein Zugriff auf den jeweiligen Hersteller-Service möglich.
Ein besonderer Service entsteht durch die digitale Überwachung der Kühlaggregate mit dem Prevention Service des ADAC Truckservice, welcher optional angeboten wird. Käufer eines Flex-Box Cool oder FlexBox Freeze Fahrzeugaufbaus erhalten mit dem Prevention Service eine Warnfunktion in Kombination mit der mobilen oder stationären Reparatur in Europa. Dazu werden die Kühlaggregate der FlexBox-Kofferaufbauten mit einer so genannten ID-Box ausgestattet, die via GPS oder GSM die Zustandsdaten in Echtzeit auf eine neutrale Plattform überträgt, wo sie geprüft und in Warnmeldungen übersetzt werden. „Grün“ informiert über eine noch nicht kritische Abweichung vom Sollwert, bei „Gelb“ sollte das Fahrzeug laut Herstellerempfehlung in die Reparatur und bei „Rot“ erhält der Fahrer eine akute Warnmeldung, dass das Fahrzeug nicht mehr weiterfahren sollte. Je nach Schwere des drohenden Schadens organisiert der Truckservice auf Wunsch einen sofortigen mobilen Einsatz oder einen Werkstatttermin entlang der Route, bevor das Kühlaggregat ausfällt und teure Folgeschäden auftreten.

Unternehmen: Humbaur GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de