Dynabook präsentiert die nächste Notebook-Generation: Erste dynabook-gebrandete Notebooks kommen nach Deutschland

Neuss, 09.07.2019 (PresseBox) –
Verbesserte Konnektivität: Modern Standby, WiFi 6 (modellabhängig)
Neueste Technologien inkl. Intel® Core™ CPUs der 8. Generation sowie Intel® Optane™ Speicher (optional)
Gewohnt hohe Qualität und Zuverlässigkeit für den B2B PC-Markt
Mit dem Portégé X30-F und der Tecra X40-F werden heute die ersten dynabook-gebrandeten Notebooks in Europa seit der Namensänderung vorgestellt: Im April 2019 hatte die Toshiba Client Solutions Europe GmbH bekannt gegeben, dass sie ab sofort Dynabook Europe GmbH heißt. Die Geräte verfügen über neueste Intel® Core™ Prozessoren der 8. Generation (Codename: Whiskey Lake) und einen Intel® Optane™ Speicher (optional). Darüber hinaus sind sie mit einem Präzisionstouchpad (PTP) für verbesserte Touchpad-Gesten einschließlich Fingerabdruckfunktion zum Entsperren des Geräts ausgestattet. Ein Lüfter in neuem Design verbessert die Kühlzufuhr und reduziert gleichzeitig das Lüftergeräusch. Die neuen Geräte sind das Ergebnis langjähriger Computing-Expertise und untermauern das dynabook Leistungsversprechen, aktuellste Technologien mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit für den B2B PC-Markt zu kombinieren. Die neuen Modelle sind in Deutschland voraussichtlich von August 2019 an zu einem Preis ab 875,00 Euro (UVP inkl. MwSt.) verfügbar.
Nahtlose Konnektivität: Windows 10 Modern Standby (MS)
Die Portégé X30-F- und Tecra X40-F-Notebooks sind mit Windows 10 Modern Standby ausgestattet. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Connected-Standby-Modus‘ von Windows 8.1. Das Notebook bleibt, wie es Nutzer von Smartphones gewohnt sind, trotz Stromsparmodus mit dem Netz verbunden und kann weiterhin Nachrichten, E-Mails oder Updates empfangen. Während Geräte mit Connected-Standby-Modus aktualisiert werden, wann immer ein passendes Netzwerk bereitsteht, nutzen Notebooks mit Modern Standby jede verfügbare Netzwerkverbindung. Dies kann WiFi sein, aber auch Mobile Broadband (MBB) beziehungsweise eine Mobilfunkanbindung oder kabelgebundenes Ethernet. So bleiben der Portégé X30-F und die Tecra X40-F trotz Schlafzustand (S0 Niedriger Energiestand – Leerlauf), der die Netzwerkaktivität auf ein Minimum reduziert, stets mit einem Netz verbunden.
Entsperren per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung
Für optimale Produktivität im Arbeitsalltag lassen sich die neuen Portégé- und Tecra-Modelle komfortabel per Fingerabdruck auf dem Präzisionstouchpad oder durch Gesichtserkennung via Intel® Authenticate und Windows Hello-Face-Login entsperren. So sind die Geräte in Sekundenschnelle einsatzbereit.
Nächste WLAN-Generation WiFi 6
Mit dem WLAN-Standard 802.11ax, auch WiFi 6 genannt, gewährleisten die Portégé X30-F- und Tecra X40-F-Modelle (modellabhängig) eine verbesserte kabellose Konnektivität. Die neue WLAN-Generation stellt mehr Bandbreite zur Verfügung und ermöglicht eine deutlich höhere Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1.600 MBit/s. Zudem erweist sich WiFi 6 in stark frequentierten Netzwerken, wie etwa an Flughäfen, Bahnhöfen oder auf Messegeländen, sehr viel stabiler als noch die Vorgängergeneration. Konfigurationen des Portégé X30-F und der Tecra X40-F mit WiFi 6 werden voraussichtlich ab dem dritten Quartal verfügbar sein.
Verbesserte Systemleistung: Intel® Optane™ Speicher
Der Portégé X30-F und die Tecra X40-F verfügen über einen Intel® Optane™ Speicher (optional). Dieser ermittelt häufig verwendete Funktionen vom Systemstart über die Dateisuche bis hin zum Start bestimmter Programme und beschleunigt diese Vorgänge maßgeblich. So haben Nutzer einen schnelleren Zugriff auf Anwendungen oder Dateien bei gleichzeitig verringerten Wartezeiten. Alltägliche Aufgaben lassen sich damit schneller, flüssiger und einfacher erledigen.
Leiser Lüfter
Für eine optimierte Kühlung der Portégé X30-F- und Tecra X40-F-Notebooks sorgt der neue S-Type Lüfter mit einem 10 Prozent höheren Luftvolumen. Dies reduziert die Lüftergeschwindigkeit und sorgt deshalb für einen leiseren Betrieb.
Hohe Sicherheit
Die neuen Notebooks bieten ein Maximum an Sicherheit im Arbeitsalltag. Sie verfügen nicht nur über ein selbstentwickeltes BIOS sowie ein Trusted Platform Modul (TPM 2.0). Sie integrieren zudem Security-Funktionen wie ‚Secure Launch Protection‘ für eine erhöhte Sicherheit beim Systemstart sowie die ‚System Management Mode (SSM) Protection‘. 
Dynabook: Über 30 Jahre Computing-Expertise
Damian Jaume, Präsident der Dynabook Europe GmbH, sagt: „Der Europa-Launch unserer ersten dynabook-gebrandeten Notebooks fällt ganz bewusst auf den 9. Juli. Dies ist der ‚Dynabook Day‘ in Japan, an dem wir 30 Jahre dynabook feiern. Unter dem Namen Toshiba haben wir 1985 den ersten mobilen PC T1100 vorgestellt. 1989 folgte das erste Notebook der Welt, das Dynabook J-3100 SS001. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Mobile Computing und der neuen Investitionskraft bringen wir nun innovative Geräte auf den Markt, die das Ergebnis intensiver Forschungen sowie unseres ungebrochenen Fokus‘ auf Qualität und Sicherheit sind.“
Weitere Informationen zum Portégé X30-F und der Tecra X40-F sind hier zu finden.  
Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Unternehmen: Dynabook Europe GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de