ENTSCHEIDERFABRIK zeigt den Status zu den 5 Digitalisierungsprojekten 2019 auf dem DICOM-Treffen

Grevenbroich, 05.07.2019 (PresseBox) – ENTSCHEIDERFABRIK zeigt auf DICOM Treffen den Status der Ausarbeitungen der 5 Digitalisierungsprojekte der Deutschen Gesundheitswirtschaft 2019
Die Session der ENTSCHEIDERFABRIK auf dem „KIS RIS PACS DICOM Treffen zw. dem 04.-06.07.2019 in Schloß Waldthausen bei Mainz wurde sehr positiv aufgenommen.
Die bewegenden Themen der Tagung waren „KIS RIS PACS Strategie und Management, Artifical Intelligence und Datensicherheit“
Die Vorsitzenden der ENTSCHEIDERFABRIK Session waren Dr. Pierre-Michael Meier und Dr. Carl Dujat. In dieser Session wurden erstmals seit dem Sommer-Camp der ENTSCHEIDERFABRIK am 18. Juni die Bearbeitungsstände der folgenden auf dem Entscheider-Event gewählten Digitalisierungsthemen vorgestellt:
(1) Kommunikation mit Mehrwert ohne WhatsApp Dilemma, Freiraum für selbstbestimmte Interaktion eingebunden in den klinischen Alltag, gesetzeskonform, praktikabel, sicher, vollständig
(3) Digitalisierung der Pathologie – vollumfänglicher, elektronischer Workflow mit allen fallrelevanten histologischen Objekträgern zur digitalen und damit ortsunabhängigen Befundung
(5) Archivar 4.0 und die Unterstützung des Digitalen Wandels durch interoperable Archivierung intelligenter Patienten-Akten
 Die Tagungspräsidenten waren Prof. Dr. Christoph Düber und Prof. Dr. Peter. Mildenberger von der Universitätsmedizin Mainz. Prof. Dr. P. Mildenberger führte durch den Tag.
Dr. Pierre-Michael Meier, Stv. Sprecher IuiG-Initiativ-Rat und Geschäftsführer der ENTSCHEIDER-FABRIK und Dr. Carl Dujat, Stv. Vorsitzender GuiG Lenkungkreis der ENTSCHEIDERFABRIK und Vorstandsvorsitzender promedtheus eröffneten die Session und stellten in ihren Beiträgen Strategie, Ziele und Nutzen der ENTSCHEIDERFABRIK, als auch die Referenten der Session vor.
Der Referenten des Themas „Kommunikation mit Mehrwert ohne WhatsApp Dilemma“ waren F. Obermayer, Vice President Sales, Infinite Convergence Solutions, Dr. Martin Kuhrau, Leiter IT, Ategris und Dr. A. Zimolong, Geschäftsführer Synagon.
Für Dr. Andreas Zimolong ist das Konzept der ENTSCHEIDERFABRIK einzigartig. „Effizient werden innerhalb eines Jahreszyklus, beginnend mit dem Entscheider-Event im Februar, dem Sommer-Camp und der Ergebnispräsentation auf dem Deutschen Krankenhaustag, Lösungen für ganz konkrete Herausforderungen erarbeitet – die 5 Digitalisierungsthemen. Die Zielsetzung Unternehmenserfolg durch optimalen IT-Einsatz oder anders ausgedrückt der Wertbeitrag von Nutzen stiftenden Digitalisierungsprojekten steht dabei immer im Mittelpunkt. Wer nachhaltig und rasch Lösungen für Probleme haben will, dem kann ich nur empfehlen, sich aktiv in die ENTSCHEIDERFABRIK einzubringen und von der motivierenden Dynamik der Plattform zu profitieren.“
Die Kliniken die sich auf dem Entscheider-Event auf das Thema gewählt hatten sind das Klinikum Oldenburg, die Vestischen Caritas Kliniken, das Westpfalz-Klinikum, das BG Unfallkrankenhaus Berlin, die Kliniken Nordoberpfalz, Elisabeth Krankenhaus Essen, die Ev. Gruppe ATEGRIS und die St. Augustinus Gruppe.
Die Referenten des Themas „Digitalisierung der Pathologie“ waren Jörg Dettmann, Account Manager DACH, SECTRA, Dr. Erk Klopp, Group Leader und Florian Hein, Support Engineer, Hamamatsu Photonics und die Projektleiterin Conny Vosseler von Vosseler Consulting.
Auf dem Entscheider-Event wählten sich das Universitätsklinikum Köln, das Klinikum Ludwigshafen und das Klinikum R.d.I. der TU München auf das Thema.
Die Referenten des Themas „(5)Archivar 4.0 und die Unterstützung des Digitalen Wandels durch interoperable Archivierung intelligenter Patienten-Akten“ waren der Projektleiter, Dirk Holthaus, Senior Berater bei promedtheus, Andreas Henkel, Leitung IT / CIO, Klinikum rechts der Isar TU München und Jürgen Bosk für DMI.
Die Kliniken die sich auf dem Entscheider-Event auf das Thema gewählt haben sind das St. Vincenz Krankenhaus und die AMEOS Gruppe.
Für den Themen-Wettbewerb auf dem Entscheider-Event 2019 reichten die oben genannten Krankenhaus- und Industrie-Förderer der ENTSCHEIDERFABRIK Ihre Themen bis zum Sommer-Camp 2018, d.h. Juni 2018 ein.
Durch die Themeneinreichung bis zum Sommer-Camp 2018 waren die o.g. Themen dann auch Teil der FINALISTEN der sogenannten Themen-Vorauswahl, auch Call for Participation genannt.
Die auf dem Entscheider-Event 2019 anwesenden Mitglieder der Krankenhaus Unternehmens- und Informationstechnik- und Medizintechnikführung wählten das jeweilige Thema unter die 5 Digitalisierungsthemen 2019.
Das Feedback des Auditoriums auf die Session stellte den Erfolg der Vorträge auf der DICOM 2019 bzw. der Ausarbeitungen auf dem Sommer-Camp heraus. Dies war wieder mal eine Bestätigung für die 34 fördernden Verbände, die über 130 fördernden Industrie-Unternehmen und die Kliniken mit über 800 Standorten der ENTSCHEIDERFABRIK, dass sich Krankenhauserfolg durch Nutzen stiftende Digitalisierungsprojekte realisieren lässt. „Diese Session wurde hervorragend angenommen“, fasste Dr. Pierre-Michael Meier, Gründer der ENTSCHEIDERFABRIK, zusammen.
„Der Diskussionsbedarf unter Klinik- und Industrie-Vertretern bei Einbindung der Wissenschaft ist deutlich erkennbar. Nur so lassen sich Effizienzpotentiale aus den Herausforderungen in den Funktions- und Fachabteilungen heben. Ich bin gespannt auf die DICOM 2020“, so Dr. Meier.

Unternehmen: GuiG – Gesellschaft für Unternehmensführung und IT-Service-Management in der Gesundheitswirtschaft Ltd


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de