Stark in Ostasien

Memmingen, 04.07.2019 (PresseBox) – Chi Deh Crane Engineering Co., Ltd., mit Hauptsitz in Hsinchu City (Taiwan) und Niederlassungen in der Volksrepublik China, ist seit Jahrzehnten ein ausgewiesener Profi für Schwerlasthebearbeiten in Ostasien. Derzeit investiert man auch in dieser Region vermehrt in Windkraft, sodass die Beförderung von verschiedenen Komponenten der Windkraftanlagen sich stark erhöht hat. Für den Transport von Rotorblättern setzt Chi Deh auf die Flügel-Transport-Vorrichtung FTV 550 von Goldhofer. Die Bestellung wird bereits in den nächsten Wochen in Taiwan erwartet. Jean-Philippe Martin, Regional Director of Sales bei Goldhofer, kennt das Unternehmen sowie dessen Bedarf: „Über die vielen Jahre, in denen Goldhofer und Chi Deh eine starke Partnerschaft verbindet, konnten wir die steigenden Anforderungen stets gemeinsam bewältigen und miteinander wachsen.“
H. Hu, Chairman bei Chi Deh, setzt mit dem aktuellen Auftrag eine Tradition fort, die durch seinen Vater und Firmengründer H. Hu Peng Fei vor nahezu 40 Jahren ihren Anfang nahm. Denn Goldhofer-Kunde ist Chi Deh bereits seit dem Jahr 2000. Mittlerweile zählen zum Fuhrpark mechanisch gelenkte Selbstfahrer vom Typ PST/SL, modulare Schwerlastsysteme vom Typ THP/SL sowie die elektronisch gelenkten Selbstfahrer vom Typ PST/SL-E . Hinzu kommen nun neben der flexiblen Flügel-Transportvorrichtung FTV 550 – weitere 16 Achslinien des elektronisch gelenkten Selbstfahrers PST/SL-E sowie 3 Pendelachspritschen vom Typ SPZ-GP. Damit ist das Unternehmen bestens für den Transport von Windkraftanlagenkomponenten gerüstet. Mit der Flügel-Transportvorrichtung lassen sich die neuesten Flügelgenerationen auch in entlegenste Standorte ohne Probleme verfahren.

Unternehmen: Goldhofer AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de