Christine Lagarde und Angela Merkel bei Feier der Business School HHL in Leipzig

Leipzig, 04.07.2019 (PresseBox) – Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) und nominierte Präsidentin der Europäischen Zentralbank Christine Lagarde wird die Laudatio für Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde der HHL Handelshochschule Leipzig halten.  Die HHL verleiht Dr. Angela Merkel den Grad des Dr. rer. oec. h.c. für ihre Verdienste um die Wirtschaftswissenschaften im Rahmen der Graduierungsfeier ihrer Studenten, die traditionell am letzten Samstag im August begangen wird.
Prof. Dr. Stephan Stubner, Rektor HHL Handelshochschule Leipzig
„Wir freuen uns sehr, dass Frau Lagarde die Rede für unsere künftige Ehrendoktorin Angela Merkel halten wird. Christine Lagarde hat die Wirtschaft der Welt auf ihre ganz eigene Art beeinflusst. Sie bekleidet eine Position, die keine Frau zuvor je erreicht hat, so wie Bundekanzlerin Merkel ja auch. Damit nehmen die zwei der einflussreichsten Frauen der Welt an unserer Graduierungsfeier teil. Ich bin sicher, dass von dieser Abschlussveranstaltung eine große Inspiration für unsere Studenten und insbesondere für die Studentinnen ausgehen wird.“  
Die Graduierungsfeier 220 internationaler Studenten aus 65 Nationen findet am Vormittag des 31. August 2019 in der Oper Leipzig statt. Eingeladen sind etwa 1200 Gäste.
Raphael Asamer,  M.Sc.- Student Klasse 2019
„Aus meiner Sicht ist Christine Lagarde eine Person, die die Weltwirtschaft gestalten und stärken will. Das spiegelt genau das wider, was wir hier an der HHL lernen: wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen, kritisch analysieren und beurteilen und einen Mehrwert für die Gesellschaft zu erschaffen. Angela Merkel und Christine Lagarde bei unserer Graduierung begrüßen zu dürfen, ist eine Auszeichnung für die HHL und eine große Ehre, an die ich mich noch sehr lange erinnern werde.“
Über die Zusage der nominierten EZB- Präsidentin Lagarde, die Festrede für Angela Merkel zu halten, freut sich auch Prof. Ulf Schirmer, Intendant und Generalmusikdirektor der Oper Leipzig.
„Christine Lagarde ist eine außergewöhnliche Frau, die in der Lage ist, die Weltfinanzmärkte zum Erzittern zu bringen. Ihr Wirken und Auftreten beeindrucken mich zutiefst und ich freue mich sehr, sie in der Oper Leipzig begrüßen zu dürfen.“
Das weltberühmte Leipziger Gewandhausorchester wird zu Ehren der Bundeskanzlerin im Rahmen der Graduierungsfeier der HHL Werke von Richard Wagner und Johannes Brahms spielen.
Ehrendoktoren der HHL Handelshochschule Leipzig
Träger der HHL-Würde sind bereits unter anderen der US-Ökonom und weltweit bekannte Strategieexperte Prof. Dr. Michael E. Porter von der Harvard Business School, der deutsche Unternehmer Prof. Dr. Michael Otto sowie der frühere sächsische Ministerpräsident Prof. Dr. Kurt Biedenkopf.
HHL Handelshochschule Leipzig
Die HHL Handelshochschule Leipzig (HHL Leipzig Graduate School of Management) ist eine universitäre private Business School mit Promotions- und Habilitationsrecht. Sie wurde vor über 120 Jahren auf Initiative Leipziger Kaufleute gegründet und bildet in dieser Tradition auch heute noch unternehmerisch denkenden und nachhaltig agierenden Führungs- und Unternehmernachwuchs aus. Als erste deutsche private Business Schule wurde die Handelshochschule HHL Leipzig im Jahr 2004 durch die AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business) akkreditiert und konnte diesen Status kürzlich zum vierten Mal erneuern. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat die HHL 2018 zum vierten Mal in Folge als führende Gründerhochschule in Deutschland ausgezeichnet. In den vergangenen 20 Jahren sind mehr als 280 Unternehmensgründungen aus der HHL hervorgegangen. 20.000 Arbeitsplätze wurden durch die Gründungen geschaffen.
https://www.hhl.de/
 

Unternehmen: HHL Leipzig Graduate School of Management


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de