AGK präsentierte Ofenisolation und Isolierteile – Nachlese GIFA 2019 in Düsseldorf

Dortmund, 04.07.2019 (PresseBox) – Die Anwendungsberater der AGK Hochleistungswerkstoffe GmbH können auf eine anständige GIFA zurückblicken. Die Düsseldorfer Leitmesse bildet ein wesentliches Anwendungsspektrum der Dortmunder Produzenten ab. „Wir treffen hier die meisten Giessereikunden, die unsere Modellplatten auf ihren Formanlagen einsetzen.“, so Achim Kunkel. Der Geschäftsführer kennt die Messe schon aus seiner Zeit vor der AGK. Mit der AGK ist es der fünfte Messeauftritt. Die Giessereiindustrie und die dazugehörigen nachgelagerten Wärmebehandlungen sind Abnehmer der Isolierprodukte der AGK. Insbesondere das internationale Publikum war stark am Messestand vertreten. Auch indische Giessereien nehmen die Modellplatten von AGK in den Fokus. Formplatten aus DuroBest® 110 sind leichter als Metallplatten und verzugsfreier als Holzplatten. Platten mit montiertem Modell können guten Gewissens eingelagert werden und der Handhabungsvorteil des Gewichts ist groß. Maschinen und Mitarbeiter werden weniger belastet. Überall in der thermisch veredelnden Metallindustrie liegen thermische Isolationsprobleme vor. Kritisch wird es immer dann, wenn zusätzlich eine elektrische Isolation nötig ist, wie beim Lichtbogenschmelzen oder induktiven Erwärmungsprozessen. Hier bietet die AGK mit der Werkstoffreihe K-Therm® AS M die entsprechende Lösung bis 1000°C. Die Dortmunder Fertiger bearbeiten alles nach Kundenzeichnung, so dass ein großer Freiheitsgrad für die Konstruktion herrscht, aber auch Altanlagen nachgerüstet werden können. Aus dem Bereich Hitzeschutztextilien waren insbesondere die Schmalwaren gefragt. ThermTextil Isolationsschnüre und Isolierschläuche sind die verbreitetsten Isolierprodukte für den Ofenbau. Hitzefeste Schnüre werden zumeist als Ofendichtung eingesetzt. Schläuche dienen beispielsweise der Kabelisolation oder als Transportwalzenüberzüge. Mit der Sonderqualität FirePrevent® steht eine flüssigkeitsdichte Variante zur Verfügung, die auch flüssigen Metallspritzern widersteht. Sollte ein Material nicht die gewünschte Eigenschaft aufweisen, so stellen die Anwendungstechniker der AGK entsprechende Sandwichwerkstoffe zusammen. Zumeist kann mit leichten Isolierwerkstoffen die gesamte Isolation nochmals deutlich verbessert werden.

Unternehmen: AGK Hochleistungswerkstoffe GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de