Staunen und Bewunderung über „Kathedrale der Logistik“

Espelkamp, 03.07.2019 (PresseBox) – Eine spektakuläre Show, musikalische Einlagen, viel anerkennende Worte und ein „Tag der offenen Tür“ mit Volksfestcharakter: Die offizielle Einweihung des Logistikzentrums European Distribution Center (EDC) der HARTING Technologiegruppe wurde mit einem großartigen Fest-Programm gefeiert.   
Vor rund 330 geladenen Gästen, darunter die Detmolder Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, der Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostwestfalen zu Bielefeld, Wolf D. Meier-Scheuven, der Minden-Lübbecker Landrat Ralf Niermann, Espelkamps Bürgermeister Heinrich Vieker sowie die heimischen Landtagsabgeordneten Bianca Winkelmann und Ernst-Wilhelm Rahe, erinnerte Vorstandsvorsitzender Philip Harting an die Anfangszeit des Unternehmens, als der erste Einkäufer Rohmaterial mit dem Rucksack und per Bahn holen musste und seine Großmutter, Marie Harting, die Waren mit dem Rad in die Umgebung auslieferte.
Mehr als 70 Jahre später sei das EDC nun die Voraussetzung, um neue Märkte zu erschließen und in naher Zukunft eine Milliarde Euro Umsatz zu erreichen. Das starke Wachstum des Unternehmens und die Wünsche der Kunden nach zeitnaher Lieferung seien ausschlaggebend gewesen für den großzügigen Bau am Stammsitz des Konzerns. Damit lege HARTING auch ein klares Bekenntnis zu Espelkamp und der Region Minden-Lübbecke ab – auch zur Freude der heimischen Bürgermeister aus Lübbecke (Frank Haberbosch) und Rahden (Dr. Bert Honsel). Das EDC sei zudem mit seinen innovativen Intralogistik-Lösungen ein Leuchtturmprojekt der technologischen Logistik-Kompetenz des Unternehmens. „Unsere Produkte stecken überall in diesem Gebäude, seiner Technik, seiner Systematik, seinem Innenleben“, so Philip Harting.
IHK-Präsident Meier-Scheuven sagte, dank innovativer und mutiger Unternehmen wie HARTING sei der Kreis Minden-Lübbecke nach dem Kreis Gütersloh die stärkste Wirtschaftsregion in Ostwestfalen-Lippe.  „Mit dem EDC kommt Weltklasse in den Mühlenkreis“, ergänzte der Minden-Lübbecker Landrat Ralf Niermann.
„Das EDC ist vielleicht nicht das größte, aber gewiss eines der schönsten Logistikzentren in Deutschland“, lobte Philip Harting und dankte allen an dem Werk Beteiligten. Das Zusammenspiel zwischen dem Architekten-Team von 3Deluxe unter Leitung von Geschäftsführer Peter Seipp, Vorstand Margrit Harting, Vorstand Maresa Harting-Hertz und der hauseigenen Bauabteilung mit Sven Düker an der Spitze habe aus einem „Zweckbau“ einen „architektonischen Leuchtturm gemacht“. Von einer „Kathedrale der Logistik“ schwärmte Carsten Heil, stellvertretender Chefredakteur der „Neuen Westfälischen“.
Espelkamps Bürgermeister Heinrich Vieker zeigte sich deshalb zurecht an diesem Tag „glückselig“. Dabei spielte er an auf die außergewöhnliche Edelstahl-Skulptur „Bliss“ – zu deutsch „Glückseligkeit“ –  des albanischen Künstler Helidon Xhixha. Die Initiatorin der Kunstinstallation, Margrit Harting, sagte „Bliss“ stehe für die Vision von HARTING, Werte für Menschen zu schaffen. Maschinen und Technik könnten den Menschen helfen, aber Glückseligkeit sei nur zu erreichen durch sinnvolles, erfülltes Tun. Margrit Harting zeichnete auch verantwortlich für die innere und äußere Gestaltung des EDC, von der Farbgebung, der Einrichtung und Möblierung bis hin zu den Außenanlagen.
Höhepunkt der Eröffnungsveranstaltung war die begeisternde spektakuläre, mit einer artistischen Show unter dem Dach des Hochregallagers und auf der Bühne inszenierte Schlüsselübergabe. Dabei nutzten die Künstler des GOP showconzept Hannover die ganze Fläche des 20 Meter hohen Regallagers. Am Trapez, per Sprungbrett oder kletternd und springend. Nach einer irrwitzigen und atemlosen Jagd konnte schließlich der Schlüssel an den glücklichen Hausherrn des EDC, Achim Meyer, übergeben werden.
Die begeisterten Zuschauer spendeten den Künstlern tosenden Applaus wie auch einem Trompeten-Duo der Nordwestdeutschen Philharmonie. Anne Heinemann und Thomas Meise überraschten die Gäste mit einem musikalischen Trompeten-Intermezzo ca. 10 Meter über ihren Köpfen. Achim Meyer dankte zudem seinen Mitarbeitenden Tanja Brinkmann, Ullrich Brinkmeier, Sven Düker. Enrico Glaße, Jochen Richter, Thomas Richter, Antje Senst und Kristin Thomsmeyer für ihren außerordentlichen Einsatz in den Jahren der Planung und des Baus und überreichte ihnen Blumen. Der Geschäftsführer HARTING Logistics selbst wurde für sein hohes Engagement von Margrit Harting mit der goldenen Ehrennadel des Unternehmens ausgezeichnet. Er hatte in den vergangenen Jahren rund 100 Logistikzentren in Deutschland und dem nahen Ausland in Augenschein genommen. Der Spatenstich für das EDC erfolgte im Mai 2017.
Nach der offiziellen Einweihung hatten HARTING Mitarbeitende mit ihren Familienangehörigen bei einem „Tag der offenen Tür“ Gelegenheit, das EDC zu besichtigen. Rund 3.000 Menschen verlebten bei strahlendem Sonnenschein mit kühlen Getränken, Eiskreationen, leckeren Speisen, Unterhaltung für Groß und Klein und viel Information einen ereignisreichen Nachmittag. Und die Besucher sparten nicht mit Lob für das imposante Gebäude, seine beeindruckende Technik, die Ausstattung der Arbeitsplätze und die Gestaltung der Umgebung. So wurde die Eröffnung für alle Beteiligten zu einem Ereignis, das lange in Erinnerung bleiben wird. 

Unternehmen: HARTING Stiftung & Co. KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de