Orpheus KI-Analysen aus der noris cloud

Nürnberg, 27.06.2019 (PresseBox) – Die Nürnberger Orpheus GmbH, erfolgreicher Pionier im Bereich KI-Technologien (Künstliche Intelligenz), stellt ihre KI-basierten Cloud-Lösungen für den strategischen Einkauf über IT-Infrastrukturen des Premium-IT-Dienstleisters noris network bereit. Der große Erfolg führt dazu, dass die Orpheus GmbH und ihre Kunden in global agierenden Konzernen zu den größten und am schnellsten wachsenden Nutzern der hochwertigen Cloud-Plattformen in den noris network Rechenzentren gehören. Neben den skalierbaren Platform-as-a-Service(PaaS)-Leistungen bedient noris network die Einkaufs-Software-Spezialisten mit individuellen Sicherheitslösungen für die Anbindung datenführender Kundensysteme. Beide Unternehmen haben jetzt den Ausbau ihrer Zusammenarbeit vereinbart.
„noris network ist für uns und für unseren rasanten Wachstumskurs der perfekte Partner. Mit komfortabel administrierbaren, beliebig skalierbaren Cloud-Ressourcen auf Basis zertifizierter Hochsicherheitsrechenzentren wäre noris network schon allein aus technischer Sicht für uns ideal – über ein Jahrzehnt bester Erfahrungen mit dem Support von noris network macht die Entscheidung noch leichter. OpenStack und Kubernetes, die Kombination von eigen-administrierbaren Infrastrukturen mit hochwertigen IT-Services: Die von noris network aktiv vorangetriebene Weiterentwicklung von Infrastrukturen, Zertifizierungen und Services hilft uns, anspruchsvollen Kunden performante und sichere KI-Lösungen zur Verfügung zu stellen“, erklärt Matthias Schuhmann, Partner & CTO der Orpheus GmbH.
Bereits seit 2006 ist Orpheus Kunde von noris network, betrieb zunächst seine eigenen IT-Systeme in deren Rechenzentren. Seit 2010/2011 nutzt Orpheus Cloud-Angebote in den noris network Rechenzentren für die Bereitstellung seiner KI-basierenden Analytik-Lösungen.
Intensiv genutzte KI-Anwendung für Datenanalytik
Die Cloud-Software von Orpheus erlaubt es Konzernen mithilfe von KI-Algorithmen, Bots und semantischem Datenmanagement über heterogene IT-Systeme hinweg – z. B. ERP-Systeme verschiedener Unternehmensteile – Daten zur Beschaffung automatisiert zu extrahieren, zu konsolidieren und zu analysieren. Das Beschaffungs-Controlling der Unternehmen erhält so deutlich schneller Transparenz über Einkaufsdaten, kann Optimierungspotenziale im strategischen Einkauf gezielter und schneller nutzen. Doch nicht nur die Zahl der Orpheus-Nutzer wächst. Hinzu kommt, dass Controller-Teams bestehender Kunden die neu gewonnenen Analysemöglichkeiten immer vielfältiger, intensiver und häufiger nutzen – die Cloud-Plattform von noris network stellt dafür die erforderlichen Ressourcen bereit.
„Um die Nutzung unserer Plattform auch vom kaufmännischen Aspekt her möglichst flexibel und skalierbar zu machen, kauft der Kunde über „Cloud-Punkte“ ein Leistungspaket an IT-Ressourcen. Welche Anzahl von Punkten für welche Ressourcen verbraucht werden, kann offenbleiben. Es braucht keine Rücksprache, der Kunde hat Planbarkeit und Skalierbarkeit in eigener Hand“, verrät Süleyman Karakoc, Key Account Manager bei noris network. „Orpheus gehört heute zu den Intensivnutzern unserer Cloud-Infrastrukturen. KI-gestützte Big-Data-Analysen für Global Player, deren hochsensible Daten in unserer hochsicheren Cloud verarbeitet werden – ich denke, wir können auf unsere Zusammenarbeit mit Orpheus stolz sein.“
Orpheus GmbH
Die Orpheus GmbH ist ein führender Anbieter von Software für Beschaffungscontrolling und Transparenz im strategischen Einkauf. Die eigens dafür entwickelten KI-Algorithmen und ein semantisches Daten-Management unterstützen den Anwender bei Analysen zur Potenzialerkennung. Das Unternehmen wurde 2005 von Dr. Jörg Dittrich und Michael Lauer gegründet. Firmensitz ist Nürnberg. Zahlreiche internationale Kunden sowie innovative Konzerne aus DAX-, MDAX und dem gehobenen Mittelstand setzen die Orpheus-Software-Module ein. www.orpheus-it.com

Unternehmen: noris network AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*