Fahrzeugbau und Verschleiß unter einem Dach

Bremen, 25.06.2019 (PresseBox) – Die Hofmeister & Meincke GmbH ist eines der führenden Handelsunternehmen für Nutzfahrzeug- und Fahrzeugbauteile in Deutschland mit insgesamt 17 Standorten. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1908.
Seit 2013 gehört Hofmeister & Meincke der Fricke Gruppe an. Seitdem wird auch die Digitalisierung im Unternehmen groß geschrieben. Neben dem für Smartphones und Tablets optimierten Webshop präsentieren wir unsere neue App für iOS und Android. Diese soll den Bestellprozess für Kunden weiter vereinfachen und uneingeschränkten mobilen Zugriff ermöglichen. Aktuell werden 45 % der Bestellungen online getätigt. Auch der Außendienst plant seine Termine und Touren bereits Software gesteuert via iPad.
Als Vollsortimenter bietet Hofmeister & Meincke seinen Kunden über 600.000 Produkte – davon mehr als 70.000 ab Lager. Das Produktprogramm reicht von Ersatzteilen, OE-Bauteilen, Bausätzen und Baugruppen für den Karosseriebau, Zubehör und Werkstattausrüstung namhafter Erstausrüster bis hin zur Eigenmarke MASTER’S Best®.
Auf der NUFAM 2019 wird Hofmeister & Meincke Produkte für den Fahrzeugbau sowie die Eigenmarke MASTER’S Best® präsentieren. Aus der umfangreichen Fahrzeugbau-Produktpalette werden Stahl- und Alu-Bodengruppen für alle NFZ-Klassen sowie die dazu passenden Aufbauvarianten in Stahl und Aluminium vorgestellt.
Neu präsentiert Hofmeister & Meincke einen Kippaufbau für die „Sprinterklasse“. Der Aluminiumkipper für leichte Baureihen ist mit einer Kippzylinderschere ausgestattet, welche nicht mehr in den Hauptrahmen eintaucht. Diese Bauweise bietet mehr Freiraum für notwendige Bauteile bei alternativen Antriebssystemen, wie z.B. Batterien für Elektrofahrzeuge. Außerdem neu ist eine Leichtbau-Multifunktionsbox mit Rollläden und Schubfächern – speziell konzipiert für Servicefahrzeuge im kommunalen Bereich. Passend zum Thema CO2 Emission spart diese fast 50 % des Gewichts der ebenfalls angebotenen Vollaluminiumversion.
Ein weiterer Schwerpunkt ist der Multiframe III mit Schlüssellochaußenrahmen. Ursprünglich entwickelt für Baustofffahrzeuge mit Kranaufbauten wird diese Bodengruppe heute oft bei Curtainsider-Aufbauten eingesetzt. Der Multiframe wurde um praxisorientierte Ladesicherungsmöglichkeiten in längs- und quer Richtung, höhenverstellbare Zurrpunkte an der Stirnwand sowie einen Aluminiumboden mit einem integrierten und patentierten Antirutschsystem oder alternativ einem speziell beschichteten Boden aus Siebdruckplatten ergänzt und optimiert. Beide Bodenausführungen mit ARS System erfüllen die erforderlichen Normen für den Gleitreibbeiwert >0,6 und ersetzen die sonst notwendigen Antirutschmatten. Das Ganze selbstverständlich nach Code XL sowie allen benötigten Zertifikaten.
Bei dem Produktprogramm Beleuchtung und Sicherheit wird ein neuer Aluminium-Unterfahrschutz mit der neuen Aspöck ECO LED II Rückleuchte präsentiert. Der neu entwickelte Unterfahrschutz erfüllt bereits die ab spätestens September 2021 vorgeschriebene Norm der UNECE Regelung R 58-03 für Unterfahrschutzeinrichtungen bei der Zulassung von Neufahrzeugen.
Im März 2018 hat Hofmeister & Meincke die Hoppe-Truck-Hydraulik GmbH & Co.KG erworben. Das Tochterunternehmen bietet der Nutzfahrzeugbranche ein umfangreiches Portfolio im Bereich Hydraulikanlagen und -komponenten und ist auf Nachrüstsätze, Kipperteile, LKW-Staukästen und Dieseltanks spezialisiert. Hoppe stellt ebenfalls auf der NUFAM (Halle 2, Stand 205) aus.
www.hofmei.de

Unternehmen: Hofmeister & Meincke GmbH & Co


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*