Ad hoc: MorphoSys ernennt Dr. Jean-Paul Kress zum neuen Chief Executive Officer

Planegg/München, 25.06.2019 (PresseBox) – Die MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment, MDAX & TecDAX; NASDAQ: MOR) verkündete, dass der Aufsichtsrat des Unternehmens heute Dr. Jean-Paul Kress als neuen Chief Executive Officer (CEO) mit Wirkung zum 1. September 2019 bestellt hat.
In seiner neuen Position folgt Dr. Kress Dr. Simon Moroney, der seine Entscheidung im Februar 2019 mitgeteilt hatte, seinen Vertrag als Mitglied des Vorstands von MorphoSys nicht zu verlängern. Dr. Moroney wird zum 1. September 2019 als CEO zurücktreten; er wird Dr. Kress während einer Übergangszeit unterstützen.
Dr. Kress verfügt über umfassende Erfahrung von über 10 Jahren in Führungspositionen in Pharma- und Biotechnologieunternehmen mit dem Schwerpunkt im Bereich der Entwicklung und der Vermarktung innovativer Produkte, die einen ungedeckten medizinischen Bedarf in verschiedenen Indikationen adressierten.
 
Über Jean-Paul Kress
Dr. Jean-Paul Kress verfügt über langjährige Erfahrung in leitenden Führungspositionen in der Biopharma- und Biotechnologieindustrie. Vor seinem Wechsel zu MorphoSys war Dr. Kress Vorstandsvorsitzender von Syntimmune, einem Biotechnologieunternehmen, das in klinischen Entwicklungsphasen aktiv ist und differenzierte Medikamentenkandidaten für eine Vielzahl von Autoimmunerkrankungen entwickelt. Zuvor war er Executive Vice President und Head of Global Therapeutic Operations bei Biogen und Senior Vice President, Head of North America bei Sanofi Genzyme, wo er maßgeblich an der Markteinführung mehrerer therapeutischer Produkte beteiligt war, darunter Dupilumab, das erste bei atopischer Dermatitis (Neurodermitis) zugelassene biologische Medikament. Weitere Erfahrungen sammelte Dr. Kress in Positionen bei Sanofi Pasteur MSD, Gilead, Eli Lilly und Abbvie. Dr. Kress erhielt einen Doktortitel des Universitätskrankenhauses Faculté Necker-Enfants Malades in Paris und einen Abschluss und einen Postgraduiertenabschluss in Pharmakologie und Immunologie von der Hochschule École Normale Supérieure in Paris.
Über MorphoSys
MorphoSys (FSE & NASDAQ: MOR) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das in klinischen Entwicklungsphasen aktiv ist. MorphoSys hat sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung außergewöhnlicher, innovativer Therapien für Patienten mit schweren Erkrankungen verschrieben. Der Schwerpunkt liegt auf Krebs. Auf der Grundlage seiner führenden Expertise in den Bereichen Antikörper-, Protein- und Peptidtechnologien hat MorphoSys zusammen mit seinen Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 100 Programmen in Forschung und Entwicklung aufgebaut, von denen sich 29 derzeit in der klinischen Entwicklung befinden. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya(R), vermarktet vom Partner Janssen zur Behandlung von Schuppenflechte, als erstes Medikament auf Basis von MorphoSys‘ Antikörpertechnologie die Marktzulassung. Der am weitesten fortgeschrittene firmeneigene Produktkandidat des Unternehmens, Tafasitamab (MOR208), wurde von der US-Zulassungsbehörde FDA mit dem Status Therapiedurchbruch (breakthrough therapy designation) für die Behandlung von Patienten mit einem rezidivierenden oder refraktären diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) ausgezeichnet. Der MorphoSys-Konzern hat seinen Hauptsitz in Planegg bei München und beschäftigt aktuell rund 330 Mitarbeiter. Zudem ist die hundertprozentige US-amerikanische Tochtergesellschaft MorphoSys US Inc. tätig. Weitere Informationen unter https://www.morphosys.de.
HuCAL(R), HuCAL GOLD(R), HuCAL PLATINUM(R), CysDisplay(R), RapMAT(R), arYla(R), Ylanthia(R), 100 billion high potentials(R), LanthioPep(R), Slonomics(R), Lanthio Pharma(R) und LanthioPep(R) sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys Gruppe. Tremfya(R) ist ein Warenzeichen von Janssen Biotech, Inc.

Unternehmen: MorphoSys AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*