Michelin auch im zweiten Qualifying am Ring wieder vorn

Karlsruhe, 24.06.2019 (PresseBox) – Auch im zweiten Qualifying und vor dem Top-30-Einzelzeitfahren rangieren zwei Michelin bereifte Boliden auf den beiden besten Plätzen. In Front liegt der Porsche 911 mit der aufmerksamkeitsstarken Startnummer 911 mit dem Fahrquartett Vanthoor/Estre/Christensen/Bamber vor dem Lamborghini Huracán von Konrad Motorsport mit Mapelli/Jefferies/Di Martino/Lyons. 
Im Verlauf des Abends haben dann die besten 30 Piloten aus den beiden Qualifyings die Gelegenheit, beim Kampf gegen die Uhr – ohne weitere Wettbewerber auf der Strecke – zu zeigen, was die perfekte Kombination Mensch und Maschine leisten kann, wenn alles stimmt. Die Experten erwarten hier noch einmal Topzeiten für die Umrundung der rund 25 Kilometer langen Strecke in der Eifel, bevor ab morgen Nachmittag das eigentliche 24-Stunden-Rennen startet.

Unternehmen: Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*