Digitalisierung – Neuer Schwerpunkt in der IT-Weiterbildung

Nürnberg, 19.06.2019 (PresseBox) – Die Digitalisierung ist in vollem Gange und das Zukunftsthema schlechthin. Nicht nur in unseren privaten Lebensbereichen sorgt diese Thematik für einen tiefgreifenden Wandel, sondern auch im beruflichen Kontext ist die Digitalisierung von enormer Bedeutung. Industrie und Wirtschaft suchen händeringend nach Fachkräften, die die digitale Transformation auf fundierter Fachexpertise aktiv gestalten können. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen können digitale Kompetenzen einen entscheidenden Wettbewerbsfaktor darstellen.
Die OHM Professional School hat das Thema Digitalisierung nun in ihr Weiterbildungsangebot integriert – denn sie weiß, welches Know-how die Fachleute der Branche für ihr anspruchsvolles Aufgabengebiet brauchen. Entsprechend breit ist daher das Angebot an wählbaren Schwerpunkten im Masterstudium Software Engineering und Informationstechnik und den Lehrgängen aus dem IT-Bereich. Dort vermitteln ausgewählte Hochschuldozenten und Top-Referenten aus der Wirtschaft die konsequente und zielgerichtete Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis.
Das Weiterbildungsangebot der OHM Professional School umfasst:
Masterstudium Software Engineering und IT (vier Vertiefungen möglich)
Software Engineering
Usability Engineering
Security Engineering
NEU: Digitalisierung
Zertifikatslehrgang IT-Security Engineering
Zertifikatslehrgang Softwareentwicklung
Zertifikatslehrgang Usability Engineering
Neu: Zertifikatslehrgang Digitalisierung
Seit fast zwanzig Jahren ist Nürnberg einer der führenden Standorte in Bayern für die nebenberufliche Weiterbildung von IT-Fach- und Führungskräften. Einzigartig ist die OHM Professional School bei der Ausrichtung ihrer Studien- und Lehrgänge: Im Fokus stehen die nutzerorientierte Konzeption und Implementierung von IT-Produkten. „Exzellente Software-Ingenieure stellen Software technisch her und behalten dabei Produkt, System und Endnutzer im Blick“, erklärt Sabine Betz-Ungerer, Geschäftsführerin des Weiterbildungsinstituts. Fundiertes Methodik- und Technikwissen ermöglichen es, komplexe Systeme zu entwickeln, die auch im Betrieb beherrschbar sind. Neben dem Wissen als technischer Experte benötigen die Fachkräfte aber auch Kundenverständnis, Kenntnisse im Projektmanagement, die Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten und Einblicke in ihren Markt sowie den Markt ihrer Kunden. Die Themenbereiche IT-Security Engineering, Softwareentwicklung, Usability Engineering sowie die digitale Transformation nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. Neu ist nun die Vertiefungsrichtung Digitalisierung, sie wird im Masterstudiengang Software Engineering und IT angeboten und ab März 2020 auch als spezialisierter Zertifikatslehrgang.
Die Weiterbildungsangebote sind flexibel gestaltbar und mithilfe des Blended-Learning Konzepts und der intensiven Betreuung durch Studiengangmanager optimal mit Beruf und Privatleben zu vereinbaren. Somit kombiniert das Studium an der Ohm Professional School die positiven Aspekte eines individuell an den beruflichen Alltag angepassten Fernstudiums mit den Vorteilen eines Präsenzstudiums.
Workshop Digitalisierung – Komplementiert wird das Angebot der OPS mit einem dreitägigen Workshop, welcher sich explizit an Interessierte aus Führungsetagen richtet. Basierend auf einer fundierten wissenschaftlicher und praktischen Grundlage vermittelt der Workshop in einem ersten Schritt unverzichtbare Grundlagen der digitalen Transformation (konzeptioneller Rahmen). Diese werden in einem zweiten Schritt mit Beispielen für eine Arbeitsumsetzung und Best Practices für die spezifischen Interessenlagen der jeweiligen Zielgruppe konkretisiert.

Unternehmen: OHM Professional School


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*