Payone geht an den Start: Fusion zwischen BS Payone und Ingenico Payment Services Formell abgeschlossen

Frankfurt / Ratingen, 18.06.2019 (PresseBox) – Nach erfolgreichem Closing im Januar 2019 ist die Verschmelzung von BS PAYONE und der Ingenico Payment Services GmbH (IPS) – sowie weiteren Gesellschaften in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz) – mit dem Eintrag ins Handelsregister nun komplett vollzogen. Unter dem Namen PAYONE entsteht der führende Zahlungsanbieter in Deutschland und ein bedeutender Omnichannel-Händlerdienstleister im DACH-Raum. Die DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) hält 48 Prozent des Unternehmens, die Ingenico Group einen Anteil von 52 Prozent.
Mit der Fusion wird das umfangreiche Produkt- und Leistungsportfolio zusammengelegt und auf einheitliche Plattformen migriert: Damit entsteht einer der modernsten und digital getriebenen Zahlungsdienstleister in Zentraleuropa, der sowohl eigene Händlerkunden sowie die der Sparkassen-Finanzgruppe und weitere Partner mit seinen Payment-Services im stationären und Online-Umfeld unterstützt. Der strategische Fokus von PAYONE liegt in der Verzahnung aller Zahlwelten – am Point of Sale, E-Commerce- und In-App-Lösungen – sowie in der Entwicklung von digitaler Zahlungs- und Serviceinfrastruktur für Händler und deren Dienstleister.
Die aus der Verschmelzung resultierenden Synergien setzen entscheidende Ressourcen frei, welche die Transformation zum Hochleistungs-Payment-Unternehmen sowie die Weiterentwicklung digitaler Kanäle und Geschäftsprozesse über das gesamte Unternehmen hinweg ermöglichen. Dies trägt einerseits dem wachsenden Bedürfnis unserer Großkunden nach maßgeschneiderten und grenzüberschreitenden Omnichannel-Lösungen Rechnung. Andererseits werden für mittelständische Unternehmen in der DACH-Region Gesamtlösungen für die Zahlungsabwicklung und darüber hinaus („beyond payment“) entwickelt. PAYONE managt deren Komplexität so, dass die Lösungen für die Kunden einfach und komfortabel zu nutzen sind.
Bis zum geplanten neuen Markenauftritt im Laufe des vierten Quartals 2019 operieren alle am Joint Venture beteiligten Unternehmen weiterhin noch unter ihren bisherigen Namen.

Unternehmen: BS PAYONE GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*