Intensivseminar zum Thema Umsatz- und Ertragssteuern

Rastatt, 18.06.2019 (PresseBox) – Photovoltaik-Anlagen stellen für viele Unternehmer eine klimaschonende Technologie dar, um eigenen Strom CO2-neutral zu erzeugen und diesen dann auch zu verwenden. Zudem ist die von PV-Anlagen erzeugte Energie über die Laufzeit günstiger als die eines externen Versorgers.
Der Umgang mit Umsatz- und Ertragssteuern für Photovoltaik-Anlagen ist mindestens genauso wichtig wie für andere Stromerzeugungs-Anlagen.
Aufgrund zahlreicher Anfragen bieten BHKW-Consult und das BHKW-Infozentrum ein ganztägiges Intensivseminar zu allen umsatz- und ertragssteuerlich relevanten Themen einer Eigen- und Mieterstromversorgung mittels BHKW-Anlage oder PV-Anlage an.
In diesem außergewöhnlichen Intensivseminar werden Regelungen der Umsatzsteuer sowie der Ertragssteuern (Gewerbe- und Einkommenssteuer) für Betreiber von BHKW-Anlagen sowie PV-Anlagen erläutert. Dabei wird jeweils auch herausgearbeitet, welche Schwellenwerte existieren und wann sich ggf. eine vereinfachte Abwicklung wie die Kleinunternehmerregelung lohnen.
Spezielle Themen wie die „gewerbliche Infizierung“ sowie aktuelle Entscheidungen z. B. die verwaltungsrechtliche Änderung der Abschreibungszeit für KWK-Anlagen werden im Rahmen der Vorträge behandelt.
Das nächste Intensivseminar „Umsatz- und Ertragssteuern für PV- und BHKW-Anlagenbetreiber“ wird am 23. Oktober 2019 in Weimar angeboten.

Unternehmen: BHKW-Infozentrum GbR


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*