Produkttransparenz gewährleisten

Duisburg, 14.06.2019 (PresseBox) – Die Effizienz-Agentur NRW lädt am 26. Juni Designer und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Handel und Konsum zum dritten Treffen des DesignCamp-NRW in die TÜV Rheinland Akademie GmbH nach Köln ein. Schwerpunkt der kostenfreien Veranstaltung ist diesmal das Thema „Rückverfolgbarkeit von Produkten“.
„Die nahtlose Rückverfolgung von Produkten und Komponenten gewinnt in vielen Branchen zunehmend an Bedeutung“, weiß Jessika Kunsleben, Projektkoordinatorin der Effizienz-Agentur NRW. „Kunden und Konsumenten wünschen sich mehr Transparenz über die verarbeiteten Rohstoffe und Produktionswege. Doch viele Unternehmen wissen nicht, wie sie das Thema Rückverfolgung von Produkten angehen sollen.“
Fragen dazu werden im Rahmen des 3. DesignCamp.NRW beantwortet und diskutiert. Den ersten Impuls wird Pia Kathöfer, Regulatory Affairs TÜV Rheinland, mit der Vorstellung des europäischen Gesetzesrahmens geben. Im zweiten Vortrag stellt Jonas Wehowsky, Sustainability Consultant des TÜV Rheinland, die gesetzlichen Anforderungen und normative Umsetzung der Rückverfolgbarkeit von Produkten vor. Zwischen den Vorträgen gibt es genug Raum für Fragen und Diskussionen.
Ziel der Veranstaltungsreihe DesignCamp.NRW der Effizienz-Agentur NRW ist ein produkt- und technologieoffener Austausch von Designern aus NRW, um Erfahrungswerte und Lösungsideen für ein nachhaltiges Design zu identifizieren. Als externe Impulsgeber werden dabei Multiplikatoren aus Politik, Wissenschaft, Handel und Konsum eingebunden.
Veranstaltungsdaten:
Mittwoch, 26. Juni 2019
14:00 bis ca. 18:00 Uhr
TÜV Rheinland Akademie GmbH
Am Grauen Stein 27
51105 Köln
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter www.ressourceneffizienz.de

Unternehmen: Effizienz-Agentur NRW


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*