Biofrontera nominiert neue Kandidatin für den Aufsichtsrat

Leverkusen, 04.06.2019 (PresseBox) – Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, gibt bekannt, dass die Tagesordnung für die am 10. Juli 2019 stattfindende ordentliche Hauptversammlung, veröffentlicht wurde.
Darin schlägt der Aufsichtsrat vor, Frau Prof. Dr. Franca Ruhwedel als Nachfolgerin für Herrn Hansjörg Plaggemars, der durch gerichtlichen Beschluss vom 22. März 2019 als Mitglied des Aufsichtsrates abberufen wurde, in den Aufsichtsrat zu wählen.
„Mit der Nominierung von Frau Prof. Dr. Ruhwedel steht eine hochqualifizierte Kandidatin für den Aufsichtsrat der Biofrontera AG zur Wahl“, erklärt der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Herr Dr. Ulrich Granzer. „Als Professorin für Finance und Accounting an der Hochschule Rhein-Waal verfügt sie über fundierte Kenntnisse in der Rechnungslegung und im Risikomanagement, die für ihre Aufsichtsratstätigkeit sehr wertvoll sind. Wir sehen Frau Prof. Dr. Ruhwedel als große Bereicherung für unseren Aufsichtsrat.“
Frau Prof. Dr. Ruhwedel ist derzeit als Professorin für Finance und Accounting an der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort tätig. Zuvor war sie als Professorin für Rechnungswesen und Controlling an der FOM Hochschule in Essen tätig. Während ihrer beruflichen Laufbahn bekleidete sie Positionen als Projektleiterin in den Bereichen M&A und Corporate Development bei der thyssenkrupp AG sowie der tyssenkrupp Steel AG. Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Commerzbank AG und ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre promovierte Frau Ruhwedel an der Ruhr-Universität Bochum.
Die Tagesordnung sowie weitere Unterlagen für die ordentliche Hauptversammlung am 10. Juli 2019 sind auf der Homepage der Biofrontera AG unter der Rubrik „Investoren/Hauptversammlung“ einsehbar.

Unternehmen: Biofrontera AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*