„Informieren und Gutes tun“ – unter diesem Motto stand die Telematik-Fachtagung von Couplink auf dem RWTH Aachen Campus

Ahrensburg bei Hamburg, 01.06.2019 (PresseBox) – „Informieren und Gutes tun“ – unter diesem Motto stand die Telematik-Fachtagung von Couplink am 13. Mai auf dem RWTH Aachen Campus. Neben dem fachlichen Austausch rund um Logistik 4.0 stand an diesem Tag auch der soziale Gedanke im Vordergrund: Insgesamt 5.000 Euro kamen durch die Anmeldegebühr als großzügige Spenden aller Teilnehmer zusammen, mit denen man vereint die Arbeit des Aachener Vereins Breakfast4Kids unterstützt.
Den symbolischen Scheck überreichte Mona Kuss, Prokuristin bei Couplink, vor dem gesamten Plenum an Jörg Manfred Lang, den Geschäftsführer von Breakfast4Kids e. V. Dieser war sichtlich erfreut und erklärte: „Für jedes vierte Schulkind ist ein gesundes Frühstück nicht selbstverständlich. Doch mit dem Beitrag von 5.000 Euro können wir 25 Kinder ein ganzes Schuljahr lang mit Pausenbroten versorgen.“ Derzeit unterstützt der gemeinnützige Verein bereits über 900 Kinder an 32 Einrichtungen im Großraum Aachen und Köln.
„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit allen Tagungsteilnehmern den herausragenden Einsatz eines Vereins unterstützen können, der seine Wurzeln in unserer Heimat hat,“ so Couplink-Vorständin Monika Tonne. Ihr liegen Spendenaktionen wie diese besonders am Herzen: „Wir engagieren uns bereits seit vielen Jahren in sozialen Projekten, haben das aber immer leise getan.“ Mit der diesjährigen Telematik-Fachtagung nutzt der Softwareanbieter erstmals ein öffentliches Forum, um auf ein großes gesellschaftliches Problem aufmerksam zu machen.

Unternehmen: Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*