Neuer IT-Sicherheitsschrank für Arztpraxen, Labore & Kanzleien

Wiesbaden, 28.05.2019 (PresseBox) – Erhöhte Anforderungen an die Praxis-IT durch die Sicherheits-Vorgaben der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) in 2018, die TI-Anbindung (Telematikinfrastruktur) in 2019 und nicht zuletzt immer leistungsstärkere PVS (Praxis-Verwaltungssoftware) löst bei niedergelassenen Ärzten einen ungewollten Drang zur Investition in die EDV der Praxis aus.
So auch bei der Praxis in Kiel, die Ende 2018 ihr Systemhaus, die LOGO-EDV Systeme GmbH, mit der Aktualisierung der Hardware beauftragte. Vor Ort zeigte sich die Herausforderung vieler Praxen und Labore: Ein zentraler Server, eine übersichtliche Anzahl Nutzern, wenig bis kein Platz für einen Serverraum geschweige denn einen Serverschrank in Standardgröße. Bei einem Einbruch ist die teure IT schnell weg und mit ihr die hochsensiblen Patientendaten – der Super-GAU für den Datenschutzbeauftragten.
Herr Buchholz von LOGO-EDV wendete sich mit dieser Problemstellung an den Hardware Hersteller  IT-BUDGET und ein Hochsicherheitsgehäuse für kleine Büros im allgemeinen und die IT in der Arztpraxis im Besonderen, angefragt. Die Spezifikationen wurden im IT-Sicherheitsschrank SR1200 von LIEBERNETZ umgesetzt:
nimmt möglichst wenig Platz in der Grundfläche ein, nur 30 x 80 cm
lässt sich an jeder Wand befestigen um einen unerlaubten Abtransport zu vermeiden
ist mit individuellen Profilhalbzylinder abschließbar (so sicher wie eine Haustür)
hat eine aktive Be-und Entlüftung mit 2-3 Ventilatoren
nimmt alle Netzwerkkomponenten auf(Server, USV, Switch, NAS-Einheit, TI-Anbindung etc.)
wird zentraler Punkt der Netzwerkinfrastruktur – sicher wie ein eigenes Rechenzentrum
 „Die Nachfrage für physischen Schutz der IT ist besonders im Bereich der Praxen, Kanzleien und Freiberufler mit kleinen Büroeinheiten enorm gestiegen. Da war es an der Zeit als  Hersteller auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zu reagieren“, weiß Christoph Laves, Geschäftsführer IT-BUDGET GmbH.
Gefertigt werden die Bestandteile in Europa, assembliert werden diese in Kleinserie in Hofheim bei Frankfurt am Main. So können Änderungen und Ergänzungen jederzeit in die Montage einfliessen und das Gehäuse auf die individuellen Anforderungen jeder Praxis, jedes Ausstellungsortes angepasst werden, so Laves im Gespräch.

Unternehmen: IT-BUDGET GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*