SINOS GmbH verbaute GPS-Tracker in Rasenmäher eines Sportvereins

Regensburg, 27.05.2019 (PresseBox) – Armin Prommersberger, Geschäftsführer der SINOS GmbH aus Regensburg, ist Experte für GPS-Fahrzeugortung und Telematik-Lösungen. Zusammen mit dem Spediteur Anton Häßler hatte er eine Idee, die sich im Nachhinein als grandiose Fügung erwies.
Bereits vor einigen Jahren hatte die SINOS GmbH die gesamte Lkw-Flotte der Mintrachinger Spedition mit GPS-Trackern ausgestattet. So konnte der Spediteur jederzeit sowohl die Lenkzeiten als auch den jeweiligen Standort der einzelnen Fahrzeuge kontrollieren. Als die Lkw-Codierung abgeschlossen war, blieb eines der GPS-Geräte übrig und gab den zündenden Funken.
Ein Rasenmäher, den der Spediteur dem örtlichen Fußballverein spenden wollte, sollte mit der GPS-Technik in Form des übrig gebliebenen Geräts von Armin Prommersberger ausgestattet werden, um den regelmäßigen Betrieb des Rasenmähers zu überprüfen.
Nachdem die Codierung, wie geplant, abgeschlossen und das GPS-Gerät aktiv war, stellte Hannelore Häßler bei einer zufälligen und routinemäßigen Standort-Kontrolle fest, dass sich eines der Fahrzeuge aus Tschechien meldete. Und das, obwohl es zu diesem Zeitpunkt gar keinen Transportauftrag in dieser Gegend gab. Schnell stellte sich heraus, dass das Signal aus dem Nachbarland vom Rasenmäher des örtlichen Sportvereins kam. Die Polizei wurde informiert, den tschechischen Kollegen gelang es schnell, das Signal und den Wagen ausfindig und die Diebe dingfest zu machen.
Der Diebstahl des Rasenmähers, den die Regensburger SINOS GmbH mit einem GPS-Tracker ausgestattet hatte, sowie der ebenfalls gestohlene und wieder aufgespürte Traktor der DJK-SV Rettenbach, sorgten deutschlandweit für Schlagzeilen. Selbst das ZDF zeigte Interesse und verfilmte die Tat an Originalschauplätzen.

Unternehmen: SINOS GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*