TOC Europe 2019: Simulationen, Emulationen und Trainings mit Chesscon

Bremerhaven/Hamburg/Rotterdam (Niederlande), 23.05.2019 (PresseBox) – Auf der TOC Europe 2019 in Rotterdam (Niederlande) präsentiert sich das IT-Beratungshaus akquinet mit Dienstleistungen für Containerterminals und seiner Branchenlösung CHESSCON. Zudem spricht der akquinet-Geschäftsführer Prof. Dr. Holger Schütt bei der Tech TOC-Konferenz im Workshop „Datengetriebene Entscheidungen und digitale Resilienz“ zum Thema „Analyse the future – Get more out of your machines by forecasting and optimising the future operation as well as by predictive maintenance.“
Wie plane ich ein neues Terminal? Womit überbrücke ich am besten den Kranausfall? Wie sehr verbessert das Pooling meine operative Planung wirklich? Antworten auf diese und ähnliche Fragen liefert die Branchenlösung Chesscon. „Unsere Produktfamilie Chesscon basiert auf sechs Modulen und ist eine sehr moderne Optimierungssoftware für Terminals und Häfen. Sie ist die ideale Ergänzung für ein TOS hinsichtlich Planung, Optimierung und Trainings“, erklärt Norbert Klettner, Geschäftsführer bei akquinet. Das deutsche IT-Unternehmen stellt seine Leistungen und Produkte auf der TOC Europe 2019 an Stand E98 vor.
Das Unternehmen akquinet port consulting GmbH wurde Ende 2018 in die akquinet Gruppe als Branchenfokus integriert, da sich die ISL Applications GmbH, unter der die Chesscon-Produktfamilie entwickelt und vertrieben wurde, der akquinet AG anschloss. Geschäftsführer des Unternehmens sind Prof. Dr. Holger Schütt und Norbert Klettner.
Prof. Dr. Holger Schütt spricht am Dienstag, den 18. Juni von 12.00-13.30 Uhr auf der Konferenz „Tech TOC“ über “Vorausschauende Wartung und pro-aktive Prozessplanung zur effektiveren Nutzung des bestehenden Geräteparks“. Er zeigt auf, wie in einem stark frequentierten Terminal mit vielen parallelen Prozessen neue Technologien und innovative Ideen helfen, den Betrieb zu verbessern und Entscheidungen auf sicherer Grundlage zu treffen. Statt in weiteres teures Gerät zu investieren, können Produktionssteigerungen durch die effektivere Nutzung des vorhanden Geräteparks erreicht werden.

Unternehmen: akquinet AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*