tele-LOOK geht optimistisch in die zweite Jahreshälfte

Freiburg, 22.05.2019 (PresseBox) – „Ein Auge vor Ort – sofort“ so beschreibt sich tele-LOOK am prägnantesten, sagte Geschäftsführer Klaus Plüher. Der Kommunikationsspezialist aus dem Breisgau geht mit großem Optimismus in Richtung zweite Jahreshälfte.
Was vor gut 3 Jahren mit viel Erklärungsarbeit am Telefon begann, hat sich nicht nur durch Innovationspreise Aufmerksamkeit verschafft, sondern vor allem durch worth-of-mouth herumgesprochen. Dies nimmt tele-LOOK als Beweis dafür, dass der Fokus auf den Kundennutzen das entscheidende Kriterium ist. Weltweit tätige Unternehmen aus verschiedenen Branchen überführen tele-LOOK in ihr Standard-Kundendienst-Repertoire. Dass sich das anhaltend hohe Interesse an dem Remote-Fern-Service auch in unterschiedlichsten Branchen bewährt, bestätigt das Konzept des Freiburger Unternehmens.
Kundendialog steht im Vordergrund
Das in Deutschland ansässige Unternehmen erfüllt die Datenschutzrichtlinien inklusive DSGVO und setzt vor allem auf den konstruktiven und partnerschaftlichen Dialog mit seinen Kunden. So hat sich auf Nachfrage zahlreicher Unternehmen im vergangenen Jahr ein weiteres Geschäftsmodell aufgetan: die Entwicklung von Use- und Business-Cases für Kunden und Partner auf Basis des tele-LOOK Werkzeugs. Dabei werden die Unternehmen und deren Prozesse ganzheitlich betrachtet und zusammen mit den Abteilungen Business Development und Change Management neue Prozesse erarbeitet und implementiert.
Im Rahmen der digitalen Service-Monetarisierung können tele-LOOK Partner jetzt auch Excellenz-Services als Verlängerung ihrer Wertschöpfungskette anbieten. Neben kundenorientierten Marketingargumenten werden auch öffentlich wirksame Argumente (z.B. Null-Emission – ohne Anfahrten) nutzbar.
Historie
tele-LOOK startete als Service-Beschleuniger und Kostensenker. Durch die Steigerungen der Personalproduktivität haben Unternehmen erkannt, dass als Nebennutzen der Fachkräftemangel im Unternehmen gelindert wird. Effektivere Bearbeitung von Servicefälle mit gleichen Personalressourcen verbessern nun die Produktivität der Serviceabteilungen deutlich. Messungen des Kundenzufriedenheits-Index haben gezeigt, dass die Kundenbeziehung durch den digitalen Kundenservice signifikant beeinflusst werden.
Aktuelles
2019 wurde damit begonnen, zusätzlich die Vertriebsleistungen der Kunden mit tele-LOOK zu optimieren: Schnellere und kostengünstigere Klassifizierung und Qualifizierung und nicht zuletzt Erweiterung von Vertriebs- und Servicegebieten.
Kooperationspartner aus der Kundenbetreuung haben tele-LOOK als Bereicherung entdeckt, mit dem sie ihre jeweiligen Kundensegmente noch besser ausstatten können und einen kostengünstigen easy-going Einstieg in die Digitalisierung bieten können.
 


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*