TRANSEARCH Business Lunch

Stuttgart, 21.05.2019 (PresseBox) – TRANSEARCH lud am 30. April 2019 zu seinem traditionellen Business Lunch und konnte ca. 100 Gäste begrüßen. Das hochkarätige Event hat sich im Laufe der Jahre etabliert, nicht zuletzt wegen seines namhaften Netzwerk-Charakters. Im Dekra Bischoff Club Restaurant in Stuttgart Vaihingen genießen alle Eingeladenen feinste Gourmet Küche von Markus Bischoff.
Herr Ralf Schmid, Group President bei Robert Bosch GmbH, war als Gastredner geladen und bot mit seinem Vortrag „Elektrifizierung bei Bosch“ fundierte Einblicke in den Stand der Märkte, der Anforderungen und der Entwicklung.
Die Entwicklung der Elektromobilität hat stets in Schüben stattgefunden. Jedes Mal taten sich scheinbar unüberwindbare Hürden auf, die schließlich erfolgreich genommen wurden. Aktuell gilt die Sorge vor ausreichender Reichweite als derartige Hürde. Auch vor diesem Hintergrund ist noch nicht abzusehen, wann der große Boom einsetzen wird. Dieses erfordert von allen Beteiligten adäquate Produktions-Strategien und ein hohes Maß an Skalierbarkeit.
Besonders hoch ist und bleibt die Innovationsgeschwindigkeit. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Leistungsfähigkeit verdreifacht, die Kosten sind auf 10% des Ursprungswerts gesunken.
Offen ist weiterhin die Frage der Energiespeicherung bzw. der -erzeugung. Aktuell findet ein „Wettbewerb der Systeme“ statt zwischen Batterien und Brennstoffzellen.
Weiterhin wertvoll und interessant war der Hinweis der LKW-Entwicklung in den USA. Dort gibt es bereits einen Hersteller von schweren LKW mit Elektroantrieb. Die Energie wird mittels Brennstoffzelle erzeugt. Diese Fahrzeuge verfügen über beachtliche Reichweiten und Geschwindigkeitsvorteile.
Traditionell sammelt TRANSEARCH bei jedem Business Lunch Spenden für die TRANSEARCH KinderHilfe Stiftung. Diese fließen zu 100% in ein neues Projekt, der Errichtung einer Getreidemühle und eines Lebensmittelladens in Sambia. Dieses soll der ganzen Region eine wirtschaftliche Eigenständigkeit ermöglichen.
Wir bedanken uns bei unseren Gästen für die Teilnahme und für die großzügigen Spenden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*